Kratzendes Geräusch beim Auto starten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Anlasserritzel (und evtl auch die Verzahnung am Schwungrad) könnte nicht mehr in Ordnung sein. Sollte es schon immer (seit Du das Auto hast) so sein könnte ein nicht passender Anlasser verbaut worden sein.

Wenn Du schon selbst frägst ob Du den Schlüssel zu lange gedreht haltest kann das auch das Problem sein. Startet man weiter obwohl der Motor schon läuft macht der Anlasser auch solch unangenehme Geräusche.

Probiere mal ob das nicht ist wenn Du den Schlüssel vorher loslässt und der Motor trotzdem anspringt. Dann würde es daran liegen.

Wie hier schon mehrfach gepostet wurde, darf der Anlasser nicht zu lange gehalten werden. Heutzutage gibt es kaum noch Motoren mit Vergaser Technik. - bei denen man, bei schlechter Wartung, zuweilen mal "orgeln “musste. Heute sind alle Motoren Einspritzmotoren, die beim ersten Dreh anspringen müssen. Wenn es nicht daran liegt, dass du den Anlasser zu lange beim Startvorgang betätigst, musst du das Problem noch mal neu beschreiben.

machhehniker 09.08.2017, 10:46

Das Problem wegen mangelnder Wartung orgeln zu müssen hat Nichts damit zu tun ob Vergaser oder Einspritzer!

0

Was heißt du drehst den Schlüssel zu lange? 

Meinst du damit du hältst noch den Schlüssel in der Startposition wenn der Motor selbst schon startet? Dann rutscht das Ritzel des Anlassers über den Starterkranz, das kann zu einem Schaden führen. Idealerweise den Schlüssel schneller loslassen.

Drehe ich den schlüssel zu lange um

Hast du schon mal probiert, den Schlüssel weniger lang zu drehen? Falls der Motor dann auch anspringt, lautet die Antwort "ja".

Tippe auf den Anlasser.
Geh in die Werkstatt

Es wird der Anlasser sein

Was möchtest Du wissen?