Krankschreibung trotz privater Abrechnung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob Dich der Arzt hier krank schreibt oder nicht, ist ziemlich irrelevant.

Entscheidend ist, dass - wegen des Anlasses der Krankschreibung - der Arbeitgeber in diesem Fall keine Entgeltfortzahlung leisten muss, unabhängig davon, ob Du ihm eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aushändigst oder nicht.

Die Bescheinigung bestätigt lediglich Deine Arbeitsunfähigkeit - die ja gegeben ist, gleichgültig, ob die Arbeitsunfähigkeit selbst verschuldet ist oder nicht - und ist schließlich keine Anweisung des Arztes an den Arbeitgeber, die Entgeltfortzahlung zu leisten!

Außerdem hast Du mit dieser Bescheinigung einen Nachweis für die Dauer des benötigten Urlaubs.

Wenn du krank bist und nicht arbeiten kannst dann kann dich der Arzt auch arbeitsunfähig schreiben. Wenn du dem Arbeitgeber gegenüber ein schlechtes Gewissen hast, weil du die Krankheit/Arbeitsunfähigkeit selbst verursacht hast, kannst du dir auch Urlaub abziehen lassen. Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung muß du selbst bezahlen.

Du wirst schon Deine Urlaubstage in Anspruch nehmen müssen:

  • Nach einer Schönheits-OP kann man ja in der Regel ein paar Tage lang nicht arbeiten. Kann ich mich dann krankschreiben lassen und mein Arbeitgeber zahlt das Gehalt weiter?

Nein, für eine Schönheits-OP kann man sich nicht krankschreiben lassen. Dafür muss man schon seinen Urlaub opfern.

  • Und wie ist es, wenn ich es Komplikationen bei der OP gibt und ich danach Folgeerkrankungen habe?

Erkranken Sie infolge einer Schönheitsoperation und sind arbeitsunfähig, muss weder der Arbeitgeber das Gehalt noch die Krankenkasse das Krankengeld zahlen. Seit 2007 muss sie noch nicht mal die Kosten für die Behandlung voll bezahlen.

https://www.das.de/de/rechtsportal/videothek/schoenheitsoperationen-kosten-und-risiken.aspx

Du machst dich doch nicht strafbar, wenn du du dich krankschreiben lässt. Rede mit deinem Chef und kläre das mit der OP mit ihm ab. Vermutlich hat er Verständnis. Wenn nicht, kannst du immer noch Urlaub dafür nehmen. Falls du aber länger als zwei Wochen zu Hause bleiben willst, weil die Heilung sich verzögert oder Komplikationen auftreten, wäre es schon gut, noch ein paar Urlaubstage zu haben, die dann dazu nehmen kannst. Wenn der Arzt dich krankschreiben kann, nimm das doch in Anspruch.

Ankilein1965 06.02.2015, 10:01

darf er das denn für diesen Zweck???

0

Urlaub einreichen ist nicht strafbar.

Ankilein1965 06.02.2015, 09:55

aber die Krankschreibung des Arztes für so einen Zweck schon, oder?

0

Was möchtest Du wissen?