Krankschreibung ohne Konsequenzen Amt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das heißt wenn man 4 Wochen mit derselben Diagnose sich Krankschreiben lässt und dann ne Woche zu Maßnahme geht.. und sich wieder 4 Wochen  Krankschreiben lässt wird nix passieren?

das kann Dir niemand garantieren, auch nicht der Maßnahmeträger. Das sind vielleicht seine persönlichen Erfahrungen, aber verbindlich ist das nicht.

Es gibt keine genauen Richtlinien nach wievielen Krankheitstagen oder Krankmeldungen der Amtsarzt eingeschaltet wird oder nicht. Da gibt´s im SGB keine festgelegten Werte & der Sachbearbeiter hat da ein gewisses Ermessen.

Theoretisch kann der Sachbearbeiter schon bei der ersten Krankenmeldung oder nach einem Krankheitstag ein amtsärztliches Gutachten veranlassen. Wird er wahrscheinlich kaum machen & ließe sich auch nur in Einzelfällen begründen, wäre aber möglich.

Ja sicher stimmt das.

Ja sicher stimmt das. Wo ist das Problem?

Was möchtest Du wissen?