Krankschreibung für Physikumsklausur?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo inuunicorn,

zunächst kann ich Dir versichern, dass Du bestimmt nicht der/die einzige bist, dem/der das so geht. Die meisten Medizinstudenten kennen genau dieses Gefühl. Wenn Du allerdings aus psychischer Belastung heraus wirklich nicht in der Lage bist, an der Klausur teilzunehmen, ist das natürlich ein Grund für eine Krankschreibung. Belastungssyndrome sind schließlich anerkannte Krankheitsbilder.

Hier stellt sich allerdings die Frage, wie Dein Anatomieinstitut drauf ist. Es gibt Institute, die akzeptieren nur Atteste von Amtsärzten, manche erlauben sich sogar die dreiste Frechheit, zu verlangen, dass auf dem Attest zu stehen hat, was Du für eine Krankheit hast. Andere Institute akzeptieren auch Atteste "normaler" niedergelassener Hausärzte und zeigen keine latente Aggression gegen ihre Studenten. 

Du bist kein Einzelfall und solche Probleme sind Hausärzten in Universitätsstädten wohl bekannt. Geh am besten zu einem Hausarzt und lass Dich da beraten, zum einen bezüglich der Krankschreibung und zum anderen zu Stressbewältigungsstrategien. Es kann ja auch nicht das Ziel sein, sich selbst kaputt zu machen. 

Alles Gute und viel Erfolg!

MedIudex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?