Krankschreibung verlängern? Hilfe Chef willl kündigen ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gemäß § 5 EntgFG bist du verpflichtet, eine Krankmeldung unverzüglich an den Arbeitgeber zu melden.

Wenn Du dich nun rückwirkend für den 14.06. krankmeldest, dann ist das nicht mehr unverzüglich, sondern bereits über einen Monat her.

Hier bist Du zu spät.

Einfach fristlos kündigen geht aber nicht. Der Arbeitgeber muss dich hier erst einmal abmahnen.

Unabhängig davon hat der Arbeitgeber hier eine 2-Wochenfrist, d.h. er hätte spätestens 2 Wochen nach deinem Fehlen eine Kündigung aussprechen müssen (§ 626 (2) BGB).

Russiangirl15 19.07.2017, 17:47

Was ich gerne wissen würde ist ob eine fristgerechte Kündigung möglich wäre oder vorher abgemahnt werden muss. Ich würde mich gerne ein bischen einarbeiten. LG  

0
Familiengerd 19.07.2017, 17:52
@Russiangirl15

Eine ordentliche Kündigung ist in der Regel erst dann zulässig, wenn wegen des gleichen Fehlverhaltens bereits einmal abgemahnt worden ist.

Ob die Kündigung dann schon nach der 1. vorangegangenen Abmahnung oder erst nach der 2., 3., ... angebracht ist, kommt immer auf die konkreten Umstände an (Schwere der Verfehlung, Alter des Arbeitnehmers, Dauer der Betriebszugehörigkeit, Abwägung betrieblicher Interessen gegen die persönlichen, sonstiges Verhalten im Betrieb).

2
Familiengerd 19.07.2017, 17:56

So ziemlich die einzige vernünftige Antwort!

0

Unentschuldigtes Fehlen ist ein Grund für eine fristlose Kündigung.

Warum bist Du nicht zu Deiner Schicht angetreten?

Natürlich kannst Du Deinen Arzt fragen, aber vermutlich wird er eine Gefälligkeitskrankschreibung ablehnen.

Rede mit Deinem Chef, entschuldige Dich und arbeite die Zeit nach. Vielleicht drückt er dann noch mal die Augen zu.

Familiengerd 19.07.2017, 17:48

Unentschuldigtes Fehlen ist ein Grund für eine fristlose Kündigung.

In der Regel ganz sicher nicht!

Außerdem kommt es immer auf die konkreten Umstände an.

Eine fristlose Kündigung ist nur dann gerechtfertigt, wenn das Fehlverhalten des einen Vertragspartners so gravierend ist, dass dem anderen Vertragspartner die Fortführung des Arbeitsverhältnisses selbst für die Dauer einer bei einer ordentlichen Kündigung einzuhaltenden Frist nicht mehr zuzumuten ist!

0

Tja...is halt nicht mehr Schule.

Wenn das einmalig und nicht angekündigt war, ist das aber kein wichtiger Grund der zu einer fristlosen Kündigung führt.

Das Androhen der fristlosen Kündigung ist übrigens auch keine fristlose Kündigung.

Werd erwachsen!

bin erst zum 15.6 zu Nachtschicht gekommen , es warein  Missverständnis , und extra hab ich das auch nicht gemacht ,   jedoch hab ich mich dazu noch nicht geäußert gegenüber  meinen Chef da die Luft eh schon DIck ist im  Betrieb, 

Das wird kein Arzt machen. Höchstens für den direkten Tag davor. 

Mein Sohn hatte Freitag mal einen Autounfall ( an dem Tag Urlaub) und zu seinem Hausarzt könnte er erst Montag. Der hat keine rückwirkende Krankmeldung geschrieben. Der Urlaubstag war futsch. 

Außerdem hat dein Chef recht. Akzeptiere den Mist den du gebaut hast und sei zuverlässiger ! 

Rückwirkend gibt es keine Krankmeldung, das darf der Arzt nicht machen. Er kann ja nicht belegen wie es Dir ging.

Es ist normal nicht zulässig aus einer Krankmeldung direkt in den Urlaub zugehen.

Timo22 19.07.2017, 15:11

Wieso ist es nicht zulässig, aus einer Krankheit in einen längst genehmigten Urlaub zu gehen?

0
Familiengerd 19.07.2017, 17:39

Es ist normal nicht zulässig aus einer Krankmeldung direkt in den Urlaub zugehen.

Wie kommst du denn auf diesen - sorry! - Unsinn?!?!

0

Krank, Urlaub und dann unentschuldigt gefehlt. Ich hätte als Arbeitgeber den Eindruck dich nicht sinnvoll in den Arbeitsprozess integrieren zu können und würde dich fristlos kündigen. LG

Familiengerd 19.07.2017, 17:41

würde dich fristlos kündigen

Das ist völliger Unsinn!

Mit welcher haltbaren Begründung denn wohl??

0
Russiangirl15 19.07.2017, 17:42
@Familiengerd

Unentschuldigtes fehlen natürlich, ok dann halt Abmahnung. Ist nicht mein Gebiet gebe ich zu. LG

1

Bist du in der Probezeit, oder wieso meint dein Chef dich ohne vorige Abmahnung direkt kicken zu wollen? Oder ist dir das schon öfter passiert? 

Ärzte schreiben in der Regel nicht rückwirkend krank. Und wenn doch, dann meistens nur 1-2 Tage. 

Wieso bist du dann nicht gleich am Montag zum Arzt gegangen? 

Allerdings wenn du vom Schichtplan nicht wusstest, dann hat dein Chef ohnehin kein Recht dich direkt zu kicken. 

Was sagt denn der Betriebsrat dazu? 

maliq92 19.07.2017, 14:51

Es ist ein Kleinbetrieb dort gibt es sowas nicht , Zudem werden momentan viele 400 € Jobber eingestellt, und andere wurden Gekündigt die vollzeit waren,, ich bin noch Vollzeit , mache jede Menge überstunden etc. Dennoch möchte er mich auch raus haben ! aber ich bin darauf angewiesen ! 

0

Du wunderst dich, dass er dir kündigen will, weil du einfach so von der Arbeit fern bleibst?

Du kannst es versuchen, ne Krankschreibung vom Arzt zu bekommen, aber normalerweise sollte ein Arzt sowas nicht machen.

Was möchtest Du wissen?