Krankschreiben wegen Depressionen

5 Antworten

Geh damit zum Arzt. Manchmal braucht man halt Hilfe im Leben. Da muss sich auch keiner vor Verstecken. Ein Psychologen/ gin wird auch von der Krankenkasse übernommen. Therapie ist ja auch zur not über Versicherung zu bekommen. Gute Besserung.

Guten Morgen!

Bei mir ist es ähnlich. Ich bin in der zehnten Klasse eines Gymnasiums und habe manchmal solche Phasen selbst, das mit den Berührungsängsten kenne ich nur zu gut von mir selbst. Ich habe mich deshalb noch nie krank schreiben lassen...

Ich würde einen Therapeuten aufsuchen und mit diesem die Sache klären. Man kann sich deshalb krank schreiben lassen, allerdings kann nur der Therapeut eine Krankschreibung aushändigen und nicht der Allgemeinmediziner.

LG ShD

Wird dir wahrscheinlich nicht helfen, aber durch Blau machen werden die Noten auch nicht besser und man bekommt einiges nicht mit :/ wünsch dir aber alles gute!!

Krankschreiben lassen ween Depressionen

Hallo.. der Arzt hat bei mir mittelschwere Depressionen festgestellt und ich bin auch total am Ende.. alles läuft nur noch schief.. ich geh in die 9. Klasse und soll eigentlich morgen wieder zur Schule gehen, weil die Schule wieder anfängt..

Ich glaube ich brauche erstmal eine gewisse Zeit 1-2 Wochen, vielleicht mehr, für mich alleine.. ich fühl mich noch nicht bereit zur Schule zu gehen, abgesehen davon dass ich seit 6 Jahren gemobbt werde und schon 4 mal die Schule gewechselt hab.. ich bin auch noch nicht bereit für das Arbeitspensum.. ich kanns einfach noch nicht.. Kann ich mich krankschreiben lassen wegen Depressionen und wenn ja, wie lange?

...zur Frage

Können Krankenhausärzte jmd krankschreiben?

Meine Hausärztin kann wegen des Schnees nicht in der Praxis erscheinen, es gibt auch keinen Vertretungsarzt. Habe bereits alle Ärzte in meiner Umgebung nehmen keine neuen Patienten an, habe bereits überall angerufen. Ich wollte dann ins Krankenhaus in die Notfallpraxis, die hat jedoch nur Mi & Fr offen. Am Telefon wurde mir gesagt ich kann auch in die Ambulanz kommen. Meine Krankmeldung (wegen schweren Depressionen & Angststörungen) läuft morgen ab, könnten die Ärzte im Krankenhaus mich weiterhin krankschreiben oder eine neue Krankschreibung ausstellen?

...zur Frage

Soll ich mich krankschreiben lassen?

Also ich mache eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten und bin jetzt im 3. Jahr. Ich werde dort seitdem die Probezeit rum ist nur noch wegen allem angemotzt und runtergemacht. Alles was ich zu hören bekomme ist Kritik. Ich mach nie irgendwas gut. Es ist immer falsch. Ich bekomme nichts mehr beigebracht und wenn ich sage ich will das und das mal machen bekomme ich gesagt "ich habs dir doch schon 5 mal gezeigt", was aber nicht stimmt. Man kann sich das alles wahrscheinlich schlecht vorstellen wenn man das nicht selbst erlebt hat aber ich bin psychisch deswegen einfach am Ende. Mein Tag besteht daraus Schriftsätze zu schreiben, die diktiert werden und Post rauszusuchen, das wars. Ich hab jeden Morgen Bauchschmerzen und Kopfweh, ich zittere, ich hab einfach richtige Angst davor da hinzugehen.

Ich hab auch Depressionen seit 5 Jahren und bin seit zwei Jahren in Therapie, die jetzt aber ausläuft. Verlängern kann ich nicht weil ich meiner Therapeutin nicht sagen kann wie schlecht es mir geht.

So, was jetzt meine eigentliche Frage ist, ist ob ich mich krankschreiben lassen kann von einem Psychologen oder so. Das Problem ist halt dass ich mitbekommen hab dass die Kanzlei im Januar geschlossen wird. Davon hab ich offiziell noch nichts mitbekommen. Also mir wurde noch nichts davon gesagt. Ich weiß dass ich mich krankschreiben lassen könnte wenn die Kanzlei nicht geschlossen werden würde. Aber so weiß ich halt nicht ob das ein Kündigungsgrund wäre. Oder kann ich irgendwie mit der Rechtsanwaltskammer abklären dass ich nur noch in die Schule gehe? Weil die Prüfung will ich schon machen (die Prüfung ist nächstes Jahr im Juni). Nur ich halte es in der Kanzlei einfach nicht mehr aus. Meine Lehrer haben auch schon so zu der ganzen Klasse gesagt dass es sehr schwer ist jetzt im 3. Jahr noch den Betrieb zu wechseln. Also gibt es das Risiko dass ich gekündigt werde wenn ich mich lange krankschreiben lasse?

...zur Frage

Krankschreiben lassen wegen psychischer Probleme in der Ausbildung?

Hallo, ich hoffe man kann mir schnell weiterhelfen. Ich bin seit 2013 in einer Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte. Leider ist es erstens so, dass mir dort nichts mehr beigebracht wird und zweitens werde ich wegen allem von meinem Chef angeschrieen. Ich bin seit 2012 in therapeutischer Behandlung weil ich in der Schule gemobbt wurde und Depressionen und eine soziale Phobie habe. Meine Ausbildung macht mich jetzt mittlerweile richtig kaputt. Ich habe immer Bauchschmerzen wenn ich aufstehe, manchmal würde ich auch morgens am liebsten gar nicht aufstehen bzw. aufwachen. Mir ist schlecht, ich zittere und weine mich immer in den Schlaf weil ich einfach nicht mehr kann und Angst vor dem nächsten Tag habe. Ich hab gehofft dass das alles mit einer Ausbildung besser wird aber ich fühle mich immer schlechter. Es geht sogar so weit, dass ich keine Medikamente mehr nehme wenn ich eine Erkältung oder so habe und am liebsten krank wäre. Die Ausbildung kann ich nicht abbrechen weil meine Eltern mich dann wirklich hassen würden und zuhause wäre es dann die Hölle für mich. Sie haben mich zwar immer unterstützt aber ich glaube das würden sie nicht verstehen. Außerdem will ich keine große Lücke im Lebenslauf haben.

Meine Frage ist jetzt einfach ob es eine Möglichkeit gibt sich krankschreiben zu lassen und, dass ich nur noch in die Schule gehe und halt nicht mehr in den Betrieb. Denn ich denke den Betrieb zu wechseln ist jetzt Ende des 2. Jahres fast unmöglich. Ich weiß dass es eine in der Klasse über mir gibt die seit 2 Jahren krankgeschrieben ist aber trotzdem noch in die Schule geht und auch die Abschlussprüfung machen darf. Ich kann einfach wirklich nicht mehr. Am Montag war ich auch bei meiner Therapeutin und sie hat auch gesagt, dass sie nicht glaubt dass ich das noch ein Jahr durchhalten könnte. Sowas hat sie noch nie gesagt und ich glaube wenn sie sowas sagt dann ist es auch wirklich so.

Mit meinem Chef reden würde auch nichts bringen, weil er das nicht versteht, er würde mich nur anschreien weil ich ja 19 bin und meine privaten Probleme von der Arbeit trennen soll.

Danke schonmal.

...zur Frage

Wegen Depressionen krank schreiben lassen? (Schule)

ich bin 16 jahre alt, esssgestört, depressiv, selbstverletzend etc. seit 2 jahren, momentan absoluter tiefpunkt, kann ich morgen zum arzt gehen und mich für donnerstag und freitag krankschreiben lassen (schule)?

...zur Frage

Krankschreiben wegen Nachwirukungen Antidepressiva

Hallo mein Arzt hat mir letzten Freitag Antideprissiva verschreiben wegen schweren Depressionen bei mir. Jetzt sind die Nachwirkungen aber aufgetreten. Übelkeit, Apettitlosihkeit, Schwindel , Erbrechen, und einfach Schlap Fühlen. Die Nebenwirkungen sollen engeblich 1 Woche gehen. Muss mein Hausarzt oder Pyschologe mich jetzt die Woche Krankschreiben?? Weil unter den Umständen kann ich woll kaum arbeiten gehen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?