krankmeldung vom arzt - arbeitgeber verlangt trozdem daß gearbeitet wird

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

er kann dich eigentlich nicht kündigen weil du eine rechtmäßigen gelben zettel vom arzt hast wen du den hast und arbeiten gehst bist du nicht versichert! und das mit den zerreißen ich weiß ja nicht... vll wird das beim arzt gleich ins system eingegeben? auf jeden fall kein rechtlicher kündigungsgrund da kann er sich aufn kopf stellen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bleibst daheim und zerreißt den Schein auf keinen Fall! Es ist im Krankheitsfall nicht Dein Problem, ob Dein Chef Ersatz findet, sondern seines. Den ganzen anderen Quatsch mit Eisbeutel vergiss mal ganz schnell. Du darfst wegen Krankheit nicht gekündigt werden! Und ob sie glauben, dass Du simulierst, kann Dir egal sein, Du hast die AU und die hat dem AG zu reichen. Geh nicht hin - denk immer dran, wenn Du etwas nicht auskurierst dem Chef zuliebe und dann chronisch krank wirst - dann ist DIESER Chef der letzte, der Dir irgendwas Gutes tun wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigung wegen Krankheit wäre natürlich unrechtmäßig! Ob du arbeitsfähig bist oder nicht entscheidet der Arzt, nicht irgendein Chef!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist krank und basta! Du bleibst zu Hause und legst die Beine hoch (oder rennst im 5 Minuten Takt aufs Klo ;) )

Dein Arbeitgeber kann und darf dir nicht bei einer berechtigten Krankmeldung kündigen! Du kannst bei Krankheit nur gekündigt werden wenn:

  • du innerhalb 36 mehr als 45% Krankzeiten hast

  • du eine chronische Erkrankung hast die erwarten lässt, dass du auf Dauer deine Arbeit nicht oder kaum ausführen kannst

  • oder du eine Erkrankung hast die deine ARbeit nicht mehr zulässt (z. B. Mehlallergie als Bäcker)

Alles andere geht nicht. Kündigt er dir doch, geh zu einem Anwalt und klage dagegen! Denn das wäre nicht rechtens. Die Kosten zahlt die verlierende Partei!

Und jetzt noch als kleiner Gesundheitstipp: Viel Trinken. Max. 4 große Tassen Nieren- und- Blasen - Tee pro Tag. Und etwa 1 Liter Cranberry - Saft pro Tag. Außerdem viel Wasser. Und kannst wärmen oder Kühlen. je nachdem was für dich angenehmer ist. Wärme im Allgemeinen macht den Harndrang angenehmer/erträglicher!

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundemami
06.10.2011, 21:30

ich werde morgen mit meinem gelben zettel in die küche gehen und dort bescheid sagen und den vorfall schildern. werde zwar rießen ärger bekommen mit der chefin aber ich kann echt kaum laufen vor schmerzen. oh mann ey die hat mir knallhart gesagt es sind ja noch einige die sich auf die stelle bewerben werden und war einfah nur knallhart außerdem hatte ich vor 8 wochen eine unterleibsop aber dauerte nur 1 tag im krankenhaus ambulant und muß zudem noch schwere sachen heben

0

Weil du jetzt zugesagt hast morgen arbeiten zu kommen hast du deinen Krankenschein für ungültig erklärt.

Also wenn du wirklich zuhause bleiben willst dann solltest du nochmals zum Arzt sonst kann die Firma dich vielleicht auf Finanziellen Ausgleich Verklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundemami
06.10.2011, 21:34

ja die hat mich so dermaßen unter druck gesetzt was sollte ich denn machen?

0

Du bist arbeitsunfähig geschrieben worden, also bist du in deinem Zustand nicht fähig deiner Arbeit nachzukommen! Wer nun auch immer dein Chef ist, hat hier keine Ansprüche zu stellen. Wer aber nun wirklich dein Chef ist und weisungsberechtigt ist, das müsste mal anhand von Arbeitnehmerüberlassung geklärt werden. Denn wenn es jetzt hart kommt gibts du wohlmöglich deine Krankmeldung dem falschen Chef, der hat eine Absprache mit dem richtigen Chef und dann kommt deine Krankmeldung dort nicht an. Im ersten Ansatz wäre das dann Arbeitsverweigerung und könnte mit einer Kündigung enden. Du muss dir da keine Gedanken machen, denn es ist ja nachweisbar da du ein Exemplar an die KK geschickt hast. Lasse mal durch den ansässigen Betriebsrat prüfen wer dein weisungsbefugter Chef ist. Dazu muss man wiessen wie lang man schon in dem Unternehmen eingesetzt wird als "Leiharbeitskraft", denn das seid ihr als Caterer für das Krankenhaus. Wenn ich das richtig verstanden habe stellt deine Chefin das Personal, und das Krankenhaus die Arbeitsmittel. Schau aber gern auch mal selbst ins AÜG (Arbeitnehmerüberlassungsgesetz), auch google bietet da schöne Darstellungen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundemami
09.10.2011, 16:03

also ich bin zuhause geblieben. hab meine chefin frühs dann angerufen und ihr die krankmeldung geschickt eben auch der krankenkasse zeitgleich dann. chefin hat nur gemeint ich solle auch nächste woche dann eben zuhause bleiben. werd ich auch nun machen. denn die firma wird denk ich ebenfalls probs bekommen aufgrund der razzia die da durchgeführt wurde. ich weiß es net. ich hab eh mo und di frei und ab mittwoch bin ich dann nomma krank bis freitag. ich werd das noch alles dann abklären. so ne firma find ich net grad seriös.

0
Kommentar von Hundemami
16.10.2011, 11:31

na also ich kenne doch m einen richitgen chef

0

Er soll sich um Ersatz bemühen. du musst gar nichts und dein Arbeitgeber macht sich zudem strafbar, wenn er das verlangt.

Kurzer Anruf bei einer gesetzlichen Krankenkasse und schon bekommt man die gewünschte Antwort evtl. fundiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundemami
06.10.2011, 21:24

ja das hab ich auch gesagt aber er hat keinen ersatz. die eine ist im urlaub die andere hat frei das war der kommentar. ich dachte ich geh morgen hin sag das in der küche und geh früher. laß es mir bestätigen. danach werde ich sehen was ich mache. denn in dieser firma wo ich arbeite ist vor 2 tagen nen artikel in der zeitung wegen ner razia gewesen. ziemlich unseriös oder?

0

rede noch mal mit deiner chefin. wenn sie dich nicht versteht, ist der arbeitsplatz vielleicht nicht richtig für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundemami
06.10.2011, 21:26

ich hab mit ihr geredet sie sagt eine blasenentzündung ist keine krankheit es interessiert sie nicht

0

wenn du eine krankmeldung hast,kann der arbeitgeber gar nichts verlangen,das rechtfertigt keine kündigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Vorgesetzten das melden, irgendeiner muss noch über deiner Chefin sein. Wenn du eine Krankmeldung hast, darfst du gar nicht arbeiten gehen. Bleib lieber zu Hause. Die können dich nicht kündigen. Im Falle des Falles wendest dich an die Arbeiterkammer, falls ihr sowas habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heftig was bei dir auf arbeit abgeht. Mit geht es ebenfalls nicht besser, bin seit Samstag krank, mich hat wohl die grippe erwischt. Erste AU von Vergangenen Samstag bis Gestern. Heute Morgen ging ich, da sich mein Zustandt nicht änderte erneut zum HA und wurde von Heute bis kommenden Freitag krank geschrieben. Ich habe die Krankmeldungen in den Briefkasten meines Arbeitgebers geschmiessen. Eben nochmals Telefonisch bescheid gesagt, und als Antwort kam: "dann ruf alle, aus der Mitarbeiter Telefon Liste an, und sieh zu das du ersatz ran bekommst." Meine Frage is dies rechtens?, ich fühl wirklich ich betone SCHEIßE aber denen scheint dies egal zu sein... Bitte um Antwort! Danke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du keine Entscheidungen treffen? Wenn du wirklich (!) krank bist, dann bleib ZUhause, du hast ja auch ein Attest. Somit bist du enschuldigt und er darf dich nicht kündigen. Ansonsten gehst du vor Gericht und bekommst da Recht, aber dein Arbeitgeber hat dir eher Angst machen wollen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundemami
06.10.2011, 21:28

werde das am montag der krankenkasse melden dann denn ich bin wirklich kein weichei und ich war schon oft krank und bin nicht zum arzt und hab gearbeitet

0

brich dort zusammen und zerreiße deinen schein nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?