Krankmeldung verloren, aber per Mail vorab gesendet?

6 Antworten

Bei uns in der Firma werden Krankmeldungen ausschliesslich per Mail ans HR geschickt. Kaum einer schickt die noch per Briefpost.

Ich denke, das sollte genügen. Frag doch nochmal nach um dich abzusichern. Sollten sie darauf bestehen, ein Original zu bekommen erklärst du deine Situation und im Notfall stellt dein Arzt dir sicher nochmal eine aus.

41

Ist bei uns auch so. Als ich das letzte mal die AU per Mail geschickt hab und als ich gesund war das Orginal nachreichen wollte, meinte das Sekretariat nur, "Wir scannen die auch nur ein, schicken es an die Zentrale und werfen das Orginal weg."

1

3 Möglichkeiten:

Schildere Deinem AG Dein Mißgeschick und frage, ob einmalig / in diesem Falle diese Email ausreicht.

Oder aber erbitte beim ausstellenden Arzt eine zweite Ausfertigung

Oder aber - mache von Deiner ( zur Ablage bestimmten ) persönlichen Ausfertigung eine Kopie ( Diagnose unkenntlich machen ) und leite diese weiter.

32

Die 2. Ausfertigung ist nicht zur Ablage bestimmt. Diese soll - wie auch gekennzeichnet - an die zuständige Krankenkasse eingereicht werden wegen einer ggf zu erwartenden Krankengeldzahlung.

0
70
@Throner

Du hast schon davon gehört dass man sich einen Ersatz für verloren gegangene Dokumente - sprich eine 2. Ausfertigung - besorgen kann?

0

Zum Arzt gehen und diese nochmals ausdrucken lassen, dürfte kein Problem sein.

Abmahnung trotz abgeben von Krankmeldung?

Hallo liebe leute,

ich arbeite aktuell im servicecenter bei einer autovermietung nach wochenlanger mobbing habe ich mich dazu entschieden mich krankzumelden weil ich aufgrund pysischerdruck auf körperlich schmerzen bekommen habe.

am montag habe ich mich krankgemeldet bis freitag war aber noch eingetragen gewesen für den samstag wo wir 1 mal im monat für 3 stunden arbeiten müssen. weil ich nicht wollte das anderer kollege für mich samstag arbeitet bin ich am samstag dann arbeiten gegangen 2

als ich auf der arbeit ankam wurde mir von meiner kollegin gesagt das sie eine email bekommen hat und ich nachhause gehen soll weil sie für mich ersatz gefunden haben und nicht wussten ob sie mit mir rechnen können.

der montag darauf habe ich wieder angerufen und mitgeilt das ich krank bin bis ende woche und am mittwoch habe ich die krankmeldung meinem kollegen auf der arbeit in die hand gedrückt und er hat es auch in der personalabteilung abgegeben.

jetzt habe ich eine abmahnung bekommen mit der begründung das ich noch keine folgebescheinigung abgegeben habe wo der samstag wo ich arbeiten war auch mitgezählt wird.

zusammengefasst : obwohl ich samstag arbeiten wollte aber die mich nachhause geschickt haben wollen die für den tag auch eine krankmeldung haben? obwohl mein arbeitskollege bestätigt hat das er die krankmeldung abgegeben hat unterstellen die mir das ich es nicht getan habe

wie kann ich dagegen vorgehen ?

ich schreib zwar schriftlich per email widersprucht eingereicht aber noch keine rückmeldung bekommen per telefon wollte der abteilungsleiter mit mir nicht sprechen meinte ich soll es mit der personal abteilung klären und die erreiche ich telefonisch nicht per mail bekomme ich kein antwort.

die wollen bis morgen das ich eine folge bescheinigung abgebe

was kann ich dagegen tun.

ps: tut mir leid für die gramatischen fehler und komplizierte erklärung bin sehr unter stress kurz vor bornout weiß nicht was ich tun soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?