Krankmeldung über Karneval?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, kann er.

Wenn man nicht bettlägerig krankgeschrieben ist, muss man nicht die ganze Zeit zu Hause verbringen. Man darf einkaufen gehen,man kann auch spazieren gehen etc.

Aber man darf nichts machen, dass den Genesungsprozess gefährdet...und Feiern gehen ist ganz klar nicht förderlich !

Und das sie hier betrügt, dass dürfte schon längst klar sein : man wird nur noch Beweise suchen und wenn die dann auch noch gerade geliefert werden...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
21.02.2017, 17:36

und Feiern gehen ist ganz klar nicht förderlich !

Das kann man so pauschal nun überhaupt nicht sagen, denn es kommt ganz auf die Art der Erkrankung an.

"Feiern" ist nicht schon alleine wegen einer Erkrankung an sich verboten!

Ob "Feiern" gut ankommt beim Arbeitgeber, ist dann selbstverständlich noch eine andere Frage.

0

Sie wird früher oder später gefeuert. Wenn sie einen so harmlosen Husten hat, dass sie sogar an Karneval gehen kann, betrügt sie die Firma. Die werden nicht dauernd so blöd sein und ein entsprechendes Arbeitszeugnis mit angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen was lässt sie sich denn krankschreiben?  Das Spiel kann dann ganz schnell aus sein. Ein Arbeitnehmer hat sich mal wegen Stress und Erschöpfung krankschreiben lassen und ist dann in den Skiurlaub verreist.  Der Arbeitnehmer hat Wind davon bekommen, und der Mitarbeiter war seinen Job los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von honigkuchenlol
21.02.2017, 14:18

Sie hat öfter mal dollen Husten, schränkt die aber sonst nicht ein. Und ruht sich darauf nur aus

0

Heißt das, sie hat angekündigt, sich krankschreiben zu lassen?

Coole Nummer, würde ich dem Vorgesetzten stecken. Krank sein mit Vorankündigung kommt immer gut an....

Angenommen, sie macht das wirklich, dann hängt es davon ab, weswegen sie sich hat krankschreiben lassen.

Eine Krankheit, die sie im Bett auskurieren sollte und dann "die Hände zum Himmel"?

Das wäre dann zumindest für eine Abmahnung ausreichend.

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von honigkuchenlol
21.02.2017, 14:22

Nein, angekündigt hat sie das nicht. Sie ist seit heute krank geschrieben. Allerdings kenne ich sie so gut, dass ich genau weiß, dass ihre Krankheit nicht so schlimm ist. Ich will sie auch gar nicht in die Pfanne hauen. Mache mir nur sorgen dass sie mit diesem Verhalten ihren Job gefährdet. 

1

Das kommt drauf an wegen was sie krank geschrieben ist. Aber prinzipiell sollte man davon ausgehen das jemand der Feiern kann auch arbeiten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
21.02.2017, 17:44

Aber prinzipiell sollte man davon ausgehen das jemand der Feiern kann auch arbeiten kann.

Ohne jemanden verteidigen zu wollen: Dieser Spruch - auch wenn er alt ist - ist selbstverständlich Unsinn!

Warum z.B. sollte ein Maurer, der wegen eines gebrochenen Arms nicht in seinem Beruf arbeiten kann, nicht feiern können?!?!

Obwohl er also feiern kann, kann er - trotz des Spruches - dennoch nicht arbeiten!

0

Ja, wenn sie sich krank meldet ohne krank zu sein ist das ein Kündigungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Er Sie Feiern sieht,ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?