krankmeldung einreichen oder gesetzliche fristen einhalten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es bei euch keine besondere Regelung gibt, gilt die gesetzliche Regelung, dass man ein Attest erst dann braucht, wenn die Arbeitsunfähigkeit mehr als drei Tage dauert. Wenn du also ab Freitag krank bist und Montag wieder arbeitest, ginge das eigentlich auch ohne Attest.

Wie gesagt, nur dann, wenn dein Betrieb keine eigene Regelung getroffen hat, wonach das Attest früher vorgelegt werden muss. Aber auch dann ist es so, dass erstmal die sofortige telefonische Krankmedung wichtig ist. Das Attest muss dann nach dem dritten Tag umgehend in den Betrieb, und das wäre ja bei dir gegeben.

Die Frage wäre aber noch, ob der Arzt, wenn er dich erst am Montag sieht, überhaupt rückwirkend bescheinigen kann, dass du schon ab Freitag krank warst. Aber da du ja noch am gleichen Tag in der Praxis warst und dein Problem geschildert hast, sollte das eigentlich gehen. Also im Zweifelsfall einfach den Arzt und ggf. den Betrieb fragen, wie du es richtig machst. denn die Betriebe können eigene Regelungen treffen.

Das reicht aus.Für 1-3 Tage brauchst Du keine AU,ausser Dein Chef besteht aus bestimmten Gründen darauf.Erst ab dem 4.Krankheitstag ne AU.Wenn Du beim Arzt warst,reicht es auch am Montag die AU mit zum Arbeitgeber zu nehmen. Wenn Du eine Arbeitswoche von Mo-Fr hast,brauchst Du nicht am Wochenende hin um die AU abzugeben.

Du musst die Krankmeldung spätestens am 3. Werktag beim Arbeitgeber vorlegen. Also am Dienstag.

Was möchtest Du wissen?