Krankmeldung da Arbeitsplatzwechsel

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann es sein, dass Du jetzt etwas empfindlich bist? Ich kann mir gut vorstellen, dass Du jetzt auch andere Aufgaben bekommst. Dein Chef muss Dir Arbeit geben, weiss dass Du den Betrieb verlassen willst und muss sich nach einer Nachfolge für Deine Tätigkeit umsehen.

Das mit dem "krankschreiben" würde ich lassen. Das ist so was von offensichtlich. Ich vermute mal, dass Du auch ein gutes Zeugnis möchtest und man Dir bei einem evtl. Anruf eines neuen AG auch mündlich Zuverlässigkeit attestiert.

Außerdem ist das Betrug an der Allgemeinheit. Was das "schauspielern" anbelangt, welche Krankheit möchtest Du Dir denn für vier Wochen raussuchen die ein Arzt nicht früher oder später durchschaut? Hast Du keinen Resturlaub mehr oder Überstunden die Du noch nehmen kannst? Ende Dezember sind doch sowieso noch Feiertage. Das wirst Du doch noch aushalten.

Verlass die Firma mit Anstand und einem guten Gewissen. Dann bleibst Du auch bei den Kollegen, die Du übrigens "mitbestrafst" wenn Du nicht mehr kommst, in guter Erinnerung.

Ich hab mir nochmal intesiv über das Thema gedanken gemacht. Es sieht jetzt so aus das ich nochmal mit meinem Chef geredet hab, bezüglich der Aufgaben die er mir seit meinem letzten Gespräch zu teilt. Ich sagte ihm grob zusammengefasst das ich Aufgaben die in keinster weise was mit meinem Tätigkeitsfeld zu tun haben, nicht erledigen werde, da wir für sowas eine Reinigungsfirma im Betrieb haben. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet aber er entschuldigte sich für sein Verhalten und überreagieren und das er es nicht mehr an mir auslassen wird. Jetzt habe meine 2 Resturlaubstage in Anspruch genommen und werde die restlichen 6 Tage noch durchhalten. Vielen Dank für deine Antwort Hexle2. MfG

0
@JGO333

Vielen Dank für den Stern und Deine Rückmeldung. Ich wünsche Dir alles Gute und ein frohes Fest

0

Wenn du unter Einhaltung der Kündigungsfrist das gemacht hast und nicht hingegangen bist "nänänä ich hab was anderes", dann versteh ich nicht, wieso man schlecht behandelt werden sollte....ich finds jedenfalls aloyal und fürs Arbeitszeugnis vielleicht blöd, wenn man sich seiner Verantwortung entzieht und ggf. auf andere Kollegen abwälzt die ja nun nix dafür können

Nein der Arbeitgeber steht nur jetzt da und weiß nicht wen er zum 1.1. für den Job einstellen soll, was nicht mein Problem ist, aber an mir ausgelassen wird.

0

du willst ja das Geld haben, dann solltest du auch dafür arbeiten. Welche Kündigunhsfrist hast du denn?

Ja klar möchte ich das Geld aber ich lasse mich nicht grundlos wie der letzte Dreck behandeln und Aufgagben erledigen müssen, die nicht in mein Tätigkeitsfeld fallen! Ich habe 4wochen Kündigungsfrist. Ich wollte lediglich meinen Arbeitgeber darüber Informieren, was er wohl als Beleidigung verstand.

0

Schauspiel studieren, Lehre oder Schule?

Hallo,
ich stehe vor wichtigsten Entscheidung meines ganzen Lebens.
Ich bin zurzeit 17 Jahre alt und mache nichts, da ich immer unüberlegt gehandelt habe, die Fachschule abgebrochen habe, die Lehre abgebrochen habe und zuguterletzt sogar meinen Job gekündigt habe.

Ich möchte nichts mehr wie mal Filmschauspielerin zu werden, selbstverständlich weiß ich, dass dies kein leichter weg sein wird und da ich gar keine Unterstützung von meiner Familie bekomme, wird es noch schwerer sein.

Ich bin jung, hab dementsprechend nicht viel Geld. Schauspielschulen sind nicht gerade billig und da wir nicht so viel Geld haben, müsste ich es mir selbst zahlen.

Eine Lehre, wir sind mitten im Jahr und wenn ich ehrlich bin, möchte ich nicht mit 20 erst die Lehre abgeschlossen haben, während andere sie mit 17 anschließen. Das ist natürlich nicht das große Problem, das Problem bei einer Lehre ist es einfach, dass die Sachen, die mir gefallen man nicht in einer Art von ner Lehre ausführen kann. Dementsprechend, habe ich kein blassen Schimmer, was ich für ne Lehre machen möchte. Und Unterstützung hilft mir da nicht viel weiter.

Schule, gerne wenn dann mit Matura, sprich noch weitere 5 Jahre in der Schule sitzen und dann? Nachdem ich meine Matura habe, stehe ich genauso bei null! Denn wie gesagt, ich habe kein blassen Schimmer, was anstatt Schauspielern ich mal machen möchte.

In meinem letzten Job wurde ich sehr gut bezahlt (1.200-1.800€/Monat) und ich habe davon nichts gespart, wie man sieht, ich kann garnicht mit Geld umgehen.

Ich möchte nicht wieder eine falsche Entscheidung treffen, weshalb ich jz hoffe, dass mir irgendjemand weiterhelfen kann.

Danke für Ihre Zeit und ich danke jz schonmal für die Antworten.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?