Krankmeldung beim Arbeitgeber persönlich Pflicht?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der arbeitgeber ist zwar zu informieren; allerdings muss der bekannt geben, wer in diesen dingen "den hut aufhat" = verantwortlich ist. in einer großen firma wird man nicht mit dem geschäftsführer persönlich sprechen müssen, zumal es in einer firma oftmals verschiedene "chefs" gibt - meines wissens muss man den direkten vorgesetzten informieren bzw. das sekretariat. wichtig finde ich es aber auch, betroffene kollegen zu informieren - wer weiss denn schon, ob/wann der chef die meldung entsprechend weitergibt.

wenn du deine kollegin am arbeitsplatz früh informiert hast und dich dann später beim chef gemeldet hast, denke ich, dass eine abmahnung keinen erfolg hat - denn du hast alles getan, um den arbeitsablauf kurzfristig (kollegin springt für dich ein) und langfristig (chef informiert) zu sichern.

Ein Betrieb sollte seinen Beschäftigten nach Möglichkeit eine Anlaufstelle nennen, wo man sich krank zu melden hat. Wenn dein Betrieb das nicht zu Beginn deiner Beschäftigung gemacht hat und das jetzt nachholt, kann man es dir nicht anlasten.

Du bist verpflichtet, den Arbeitgeber über deine Erkrankung zu informieren. Da du den Chef vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn nicht erreichen konntest, hast du ihn über die Kollegin informiert. Also hast du deine Pflicht erfüllt.

Offenbar hat er sich darüber aufgeregt, dass du den Schein nicht an ihn sondern an die Kollegin geschickt hast. Dazu ist aber zu bedenken, das du gar nicht verpflichtet bist, den Schein noch am gleichen Tag vorzulegen. Notfalls schickst du ihn mit der Post, denn es muss ja eh das Original sein, und dann muss er auch damit zufrieden sein, wenn er am nächsten Tag kommt.

Seine Aussage "du solltest dir mal vorstellen, dass sie das gar nicht bekommt", ist ebenso Käse. Es hat funktioniert und er kann dich nicht abmahnen für etwas, das "eventuell nicht hätte funktionieren können".

Du hast die Kollegin dem Chef vorgezogen, sowas mögen Chefs nicht. Du hättest den Schein auch an den Chef mailen können, dann wäre er zur gleichen Zeit informiert gewesen wie die Kollegin.

So um die Ecke denke ich nicht und das muss ich tatsächlich ändern, Du scheinst recht zu haben, der Chef fühlte sich übergangen. Hab ich aber mit keiner Faser meines Ichs so gedacht.

0

Darf mein Chef bei Kollegen erzählen, warum ich mich krankgemeldet habe?

Hallo,

ich habe mich gestern bei meinem Chef krankgemeldet. Auf seine Frage, was ich denn habe, antwortete ich, dass ich Erbrechen habe. Für mich war es auch ok, den Grund für mein Fehlen anzugeben.

Heute aber rief mich eine Kollegin an und sagte, dass der Chef ihr und ein paar anderen erzählt habe, dass ich mich wegen Erbrechen krankgemeldet habe. Er spekuliere sogar schon, ob ich vielleicht schwanger bin.

Ich finde das eine Unverschämtheit! Darf der Chef herumerzählen, aus welchem Grund man sich krankgemeldet hat? Dann auch noch Spekulationen anstellen und verbreiten, ob ich schwanger bin?

Liebe Grüße, Novatova

...zur Frage

Chef furzt und dreht durch , was tun?

Hallo,

Heute im Büro hat mein Chef deutlich hörbar gefurzt, woraufhin hat Kollegin von mir laut angefangen zu lachen. Mein Chef fand das aber gar nicht lustig und fasste meiner Kollegin an den Hals und fing an sie zu würgen. Kurze zeit später lies mein Chef los und meine Kollegin ging direkt nach Hause und meinte sie würde ihn anzeigen

welche Strafen Drohen meinen Chef und lohnt sich eine Anzeige überhaupt ?

...zur Frage

Nach der Weihnachtsfeier bedanken?

Muss man sich nach der Weihnachtsfeier beim Chef persönlich bedanken ? Oder reicht das wenn das eine Kollegin macht und man mit beisteht??

...zur Frage

Krankmeldung per Post gesendet. Habe jetzt eine Sperrzeit bekommen. Angeblich habe ich mich nicht rechtmäßig gemeldet?

...zur Frage

Firmeneigentum in der Tasche der Kollegin gefunden

Hallo Zusammen!

folgendes, um 10:00 Uhr waren noch 2 Produkte auf Lager um 11:15 Uhr waren es nur noch eins. Es waren nur zwei Kollegen in dem Raum wo sich die Produkte befinden. Mein Chef hat mich dann gefragt ob ich bestätigen kann das, dass Produkt noch 2x vorhanden war und ich sagt ja. Ich hatte eine Vermutung und habe in die Tasche einer Kollegin geschaut und siehe da, nicht nur das eine Produkt das fehlte sondern auch noch ein weiteres das uns noch nicht aufgefallen war, war in ihrer Tasche. Hab es meinem Chef natürlich sofort gesagt und zugefügt das er die Polizei rufen soll um eine ordentliche Taschenkontrolle durchzuführen. Er war sich sehr unsicher wie er vorgehen soll und brüllt im Betrieb rum ob wirklich niemand was gesehen hat und das er jetzt die Polizei ruft. Die Kollegin hat so Panik bekommen das sie die Produkte in den Müll geschmiessen hat. Den mein Chef und ich dann kontrolliert haben. Mein Chef glaubt mir das es in ihrer Tasche war er hat es ja auch im Müll gefunden aber am Ende hat man nichts festes in der Hand, Mein Chef hats einfach verbockt oder? Gibt es eine möglichkeit die Kollegin doch noch dran zu kriegen? Ist nicht das erste mal, sie hat schon eine Abmahnung wegen Verdacht des Diebstahls. Könnt ihr mir sagen ob es da noch was zu machen gibt?

...zur Frage

Kann keine Krankmeldung holen?

Hab mich heute krank gemeldet in der Firma und wollte mir beim Arzt eine Krankmeldung holen. Leider hat der Arzt geschlossen und ich kenn keine Vertretungsärzte. Geht das das ich morgen früh hin gehe das alles erzähle und mich dann für heute und morgen krank schreibt das heißt rückwirkend für den vorherigen Tag? Und was kann passieren weil ich in einer Ausbildung bin wenn ich keine Krankmeldung bekomme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?