Krankmeldung Beim Arbeitgeber.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Folgemeldung muss abgegeben werden wenn auf dem Erstschein der letzte Tag anbricht. Also auf der Erstbescheinigung steht 20.03.-22.03. dann muss die Folgebescheinigung am 22.03 dem Arbeitgeber vorliegen. Um ganz sicher zu gehen, rufe am 22. 03. zusätzlich Deinen AG an um sicherzustellen, das er pünktlich Bescheid weiss. Deine Krankheit musst Du dem AG nicht sagen. (Hab selbst 16 Jahre im Personalbüro gearbeitet)

Muß ich eigentlich zum Vertrauenarzt wenn das mein Personalchef sagt?Mein Personalchef möchte genaue Auskunft darüber was ich hatte. Ich war nämlich 2 Monate Krank.

0
@Laudia

wenn Du keinen Betriebsunfall hast, dann kann Dir der Personalchef auch nicht vorschreiben, zu welchen Arzt Du gehst, und Du musst Ihm auch nicht sagen, welche krankheit Du hast. Wenn er Dir so kommt, dann sprich mal beim Betriebsrat vor, da bekommst Du 100pro Unterstützung

0

sobald du es weißt solltest du bescheid geben. und du musst es nicht sagen. bloß wenn er fragt solltest du ne antwort parat haben

Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als 3 Kalendertage, muss der Arbeitnehmer ein Attest über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens am vierten Tag der Arbeitsunfähigkeit vorlegen. Der Arbeitnehmer muss eine neue Bescheinigung vorlegen, wenn die Arbeitsunfähigkeit länger andauert, als im Attest zunächst vorgesehen.

http://www.datentransfer24.de/Arbeitszeit-Sonntag.html

Woran du erkrankt bist, musst du selbstverständlich nicht sagen !

Was möchtest Du wissen?