Krankmeldung bei Selbstständigkeit?

4 Antworten

Ja, ein Attest für deine PKV, wenn du eine Krankentagegeldversicherung in Anspruch nehmen willst - und wenn ihr es untereinander so vereinbart habt, dass wer krank ist, ein Attest vom Arzt vorlegt. Wenn du nicht Inhaber des Unternehmens bist, sondern selbständiger (freiberuflicher) Mitarbeiter, dann nicht.

Sinnvoll ist es auch wegen § 616 des BGB. Als freier Mitarbeiter - wenn du krankheitsbedingt der Arbeit fern bleibst, hast du auch Anspruch auf Lohnfortzahlung. Aber: Dieser Anspruch kann in einem schriftlichen Arbeitsvertrag außer Kraft gesetzt werden. Daher, schau in deinen Vertrag.

0

Vom Prinzip her nein. hast du jedoch eine Zusatzkrankengeldversicherung bei deiner KV abgeschlossen, so ist auch hier eine AU erforderlich, da dir die Kasse ab dem 22 Tag Krankengeld zahlen würde.

Wenn du der Chef bist, ist es für das Unternehmen eigentlich egal, jedoch kann es nie schaden, schon alleine dem Ansehen wegen. Hinterher tuscheln deine Mitarbeiter noch untereinander "guck mal der Chef arbeitet garnicht mehr und tut so als ob er krank wär".

chef bin ich nicht. ich arbeite halt als selbstständiger dort. neben mir ist nur der inhaber tätig.

0

Reicht es die krankmeldung von freitag und samstag erst am montag abzugeben ohne konsequenzen?

Hallo, Ich war am freitag und samstag nicht arbeiten und habe dafür auch eine krankmeldung. Heute habe ich an der arbeit angerufen und mich weiterhin krankgemeldet. Meine chefin meinte, dass die krankmeldung am 3. Tag vorliegen müsse da sonst der lohn gestrichen wird. Nun ist meine frage was als 3. Tag zählt?! Sonntag ist kein arbeitstag. Aber wenn ich die krankmeldung heute abgebe ist es der 3. Arbeitstag aber der 4. Kalendertag... Ich würde mich über antoworten sehr freuen!!

...zur Frage

Krankmeldung bei geplanter OP

Hallo zusammen,

muss man bei einer geplanten OP, wo der Zeitraum der Krankheit (ca. 6 Wochen) mit dem Arbeitgeber abgesprochen ist, sich noch regelmäßig beim Chef melden?

...zur Frage

Kündigung wegen Krankheit öffentlicher Dienst?

Hi zusammen,

hätte da mal ne frage. ich bin 2,5 Jahre im öffentlichen Dienst tätig. Ich war im ersten Jahr 18 Tage krank, und im 2. Jahr 45 Tage (6 Wochen wegen gebrochenen Arm). Ich hatte für alle Krankheitstage eine Krankmeldung. Ich habe jetzt Angst das ich krankheitsbedingt gekündigt werde.

kann mir wer sagen ob das so einfach geht??

danke

...zur Frage

Muss ich eine Krankmeldung vorzeigen bei der 3-Tage Regelung?

Ich war gestern krank aufgrund starker Kopfschmerzen, die ich schon ca 2 Wochen habe und gestern war es unerträglich, selbst mit Schmerzmittel. Ich habe mich krank gemeldet auf der Arbeit und meine chefin möchte eine Krankmeldung haben, obwohl wir die 3-Tage Regelung haben.(Ab dem 3. Tag krank, nur noch mit Krankmeldung) keine Ahnung ob sie mir nicht glaubt dass ich wirklich krank war, oder sonst was. Bin ich jetzt gezwungen ihr eine vorzuzeigen? Habe ja garkeine.

...zur Frage

Krankmeldung als Selbstständiger

Hallo Ihr Lieben,

ich bin seit 5 Monaten als HGB 84 (selbstständiger Einfirmenvertreter) beschäftigt.

Nun bin ich seit 5 Tagen krank. Kann mein Arbeitgeber eine Krankmeldung einfordern, oder bin ich als selbstständiger (scheinselbstständig) davon befreit?

Bitte um Hilfe.

Vielen Dank,

Marcus

...zur Frage

Gelber Schein an Krankenkasse

Wenn man krank geschrieben ist muss man doch nach gewisser zeit eine krankmeldung zum arbeitgeber und die andere zur Krankenkasse schicken? Muss ich irgendein anschrieben an die kasse schicken oder reicht es wenn ich die krankmeldung einfach so dahin schicke?? Oder kann man die auch faxen? Wie macht ihr das? Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?