Krankmeldung am Wochenende auf dem AB?

4 Antworten

Der Arbeitnehmer muss dem Vorgesetzten/Arbeitgeber seine Arbeitsunfähigkeit unverzüglich - also ohne schuldhaftes verzögern - mitteilen. Da davon auszugehen ist, dass dies geschehen ist (er hat Sonntag ausserhalb der Geschäftszeiten auf dem AB gesprochen und nicht erst gewartet bis das Büro wieder besetzt ist oder gar noch länger - und das lange vor Arbeitsbeginn) hat der Mitarbeiter nichts falsch gemacht. Er kann nichts dafür, wenn du deinen AB erst später abhörst. Es wäre dir ja theoretisch jederzeit möglich gewesen den AB abzuhören.


Da kannst du nichts machen. Du kannst einen MA nicht für richtiges Verhalten bestrafen. Du kannst sie darum bitten in Zukunft sich per SMS oder WhatsApp krank zu melden. Wirklich verpflichten kannst du sie dazu aber nicht. Wenn sie ihre Handy-Nummer nicht herausgeben und/oder WhatsApp nicht installieren möchten, dann musst du das so akzeptieren.

In der Hinsicht hast u gar keine Rechte.

Nicht jeder muss Whatsapp oder überhaupt ein Handy haben. Er hat sich gemeldet und das noch vor Arbeitsbeginn.

Du hast nur Pflichten als Vorgesetzter. Deine Pflicht wäre gewesen, allen deinen Mitarbeitern eine Telefonnummer und ein Procedere zu nennen, wie sie sich im Krankheitsfall zu melden haben. Also beispielsweise hat sich jeder unter der Rufnummer 0175 1234567 per SMS krank zu melden.

Da du das nicht getan hast, ist es jetzt dein Problem, dass DU den AB zu spät abgehört hast und auch alle Folgen, die daraus entstehen.

Was möchtest Du wissen?