Krankmeldung - wer meiner Kollegen und Teamleiter darf wissen das ich abwesend bin?

10 Antworten

Die Tatsache, dass du innerhalb einer bezifferten Zeit nicht einsatzfähig bist (also nicht deine Arbeit aufnimmst) unterliegt nicht dem Datenschutz und dient allein zur Information der Kollegen zur Arbeitseinteilung.

Man kann sich z.B. Rückfragen ersparen. Termine können anders gelegt werden, wenn Deine Anwesenheit zwingend ist. Dafür gibt es genügend Gründe. Datenschutz ist meines Erachtens nicht betroffen, da ja der Betrieb weitergehen muss.

Wenn er nur den Fakt,dass du abwesend bist mitteilt,ist das ok.Was stört dich daran und warum willst du daraus ein Geheimnis machen.Er vermeidet doch nur,das zig Kollegen fragen wo du steckst.

Darf ein Teamleiter gleichzeitig Betriebsratvorsitzender in einem Krankenhaus sein bzw. allgemein?

Hallo zusammen,

Frage steht oben, kennt sich jemand damit aus?

Sollte ein Betriebsrat im Sinne des Unternehmens arbeiten? Teamleiter ist ja für Personal?!

Vielen Dank!

...zur Frage

krankmeldung verlängern lassen bei erkältung?

Hallo Leute,

Habe mich letzten freitag vom arzt krank schreiben lassen wegen durchfall und übelkeit. Am sonntag abend habe ich schon anzeichen einer kommenden erkältung gespürt und bin daraufhin am montag zum arzt. Er untersuchte mich und meinte er verlängert die krankschreibung bis einschliesslich mittwoch. Er meinte eig sollte es mir dann besser gehen und wenn nicht solle ich einfach nochmal wieder kommen. Mir geht es heute schon besser als am montag aber trotzdem bin ich nachts des öfteren wach wegen kopfschmerzen oder verstopfter nase... Ausserdem möchte ich mich noch auskurieren und meine kollegen nicht anstecken.. Meint ihr er würde mich für den rest der woche noch krank schreiben oder eher nicht?

...zur Frage

Weitere Krankmeldung, aber wie?!

Hallo ihr lieben ! Ich habe am Dienstag alle Weisheitszähne raus bekommen und wurde bis einschließlich heute krankgeschrieben. Ich nehme Antibiotika und fühle mich echt schlapp, habe noch Schmerzen im Kiefer. Heute ist der Nachsorgetermin beim Arzt. Ich fühle mich nicht so fit, als dass ich 12 Stunden Schichten arbeiten könnte (Körperlich Anstrengend, mit Verantwortung für mich und andere) Ich weiß halt nicht, ob der Doc mich noch 1-2 Tage krankschreibt. Wie schätzt ihr das ein ? Was sind Argumente, dass ich drumrum komme arbeiten zu gehen ?

Nein, ich bin nicht faul. Ich liebe meinen Job und hab auch nette Kollegen. Ich möchte halt nur keinen Fehler machen, welcher mich oder andere gefährden könnte, weil ich nicht fit & bei der Sache bin.

...zur Frage

Kollege hat telefonische Krankmeldung nicht korrekt weitergegeben? Soll ich darüber sprechen?

Hallo,

habe am Mittwoch bei der Arbeit angerufen (sowohl beim Chef als auch beim Kollegen, wie man es bei uns auch soll) und mitgeteilt, dass ich erst heute wiederkommen werde.

Das läuft bei uns immer so und ich hatte bisher bei keiner Krankmeldung irgendwelche Probleme. Heute habe ich erneut angerufen da es mir gesundheitlich noch nicht besser geht und ich mich (wie gehabt) telefonisch krankmelden wollte. Zuerst dem Chef aufs Band gesprochen und dann beim Kollegen angerufen.

Dann sagte der Kollege eben, dass sich mein Praxianleiter fragte wo ich gestern war. Frage mich warum, da ich am Mittwoch eindeutig sagte, dass ich wahrscheinlich erst am Freitag wiederkomme und der Kollege es auch so im Kalender eintragen soll (wie man es bei uns immer macht). Allerdings hat er mir am Mittwoch am Telefon teilweise dazwischen geredet und eventuell nicht richtig verstanden, was ich sagte.

Habe eben am Telefon auch noch mal klar gemacht, dass ich aber eindeutig gesagt habe, dass ich mindestens bis heute krank bin. Habe jetzt dennoch ein schlechtes Gewissen meinem Praxisanleiter gegenüber obwohl es ja eig. nur ein Kommunikationsfehler bzw. ein Missverständnis war.

Mein Chef selber wusste bzw. weiß bescheid, da ich mich bei ihm immer seperat krankmelde und es so dann auch definitiv bei Ihm ankommt. Nur scheint es nicht ganz bei meinen Kollegen/meinem Praxisanleiter angekommen zu sein, was mich jetzt ein wenig ärgert.

Sollte ich meinem Praxisanleiter die Situation am kommenden Montag schildern oder es einfach lassen, da es bis dahin vllt. sowieso Schnee von gestern ist?

...zur Frage

Sorge um Schülerin!

Hallo Liebe Community, ich habe ein persönliches Anliegen, ich mache mir Sorgen um ein 15 jähriges Mädchen, ich bin Lehrerin. Etwas zu dem Mädchen, sie ist eigentlich ein total aufgeschlossenes und fröhliches Mädchen, sie ist sehr beliebt und hat viele Freunde und sonst auch viele soziale Kontakte. Sie ist eine sehr leistungsstarke Schülerin und arbeitet immer sehr viel mit. Man sieht sie sonst nur strahlen und sie ist wirklich sehr höflich. Außerdem macht sie viel Leistungssport. Vor ein paar Monaten kamen von einzelnen Kollegen kleine Beschwerden, sie würde nicht mit arbeiten, nicht zuhören, sich nichts sagen lassen und ihre Launen ausleben. Ich war mir nicht sicher ob sie verwechselt wird, aber auch in meinem Unterricht arbeitet sie kaum noch mit, sie hört nicht zu und ist total abwesend. Sie wirkt sehr müde und traurig. Sie ist ein hübsches Mädchen, sie schminkt sich zwar nicht aber legt sonst doch wert auf ihre Kleidung, was ich damit meine ist sie trägt mal eine schöne Kette, eine Bluse, ihre Haare sehen immer wunderschön und gekämmt aus. Ja die Temperaturen sind niedrig, aber sie trägt nur noch schlapprige Pullover und nur noch Schwarz. Ihre Harre sind entweder zu einem Zopf oder sie trägt sie ein bisschen zerzaust. Morgens kommt sie immer mit der Kapuze tief ins Gesicht gezogen erst 2 bis 3 Minuten vor Unterrichtsbeginn, obwohl die Hausordnung besagt, dass sie mindestens 10 Minuten eher da sein muss. Ich habe sie schon gefragt was los sei und ob alles in Ordnung ist, es kam immer ein 'Nichts, es ist alles ok.' Ich komm mit ihr nicht ins Gespräch. Mir geht es zur Zeit nicht um ihre Leistungen oder um ihre Mitarbeit. Es geht mir um Sie. Ich mach mir Sorgen. Ich möchte aber auch noch keine voreiligen Schritte treffen und die Schulleitung oder ihre Eltern kontaktieren, weil ich nicht weiß wie das Verhältnis ist. Denkt ihr die Sorge ist berechtigt?

...zur Frage

Hilfe, Krank und ich kann niemanden auf der Arbeit erreichen

Ich bin seit gestern Abend Krank und nun versuche ich bereits seit 07.30h jemanden von den Teamleitern zu erreichen. Ich komme nirgendwo durch, immer heißt es "der gewünschte Gesprächsteilnehmer ist nicht zu erreichten". Ich habe es über die Zentrle probiert, aber die Dame am Empfang konnte mich auch nicht an einen Teamleiter verbinden da sie ebenfalls nicht Durch kommt. Sie dürfe keine Krankmeldungen entgegen nehmen. Kollegen kann ich auch nicht anrufen weil von denen keiner eine eigene Durchwahl hat, da es ein Call Center ist. Ich weiß nicht, was da los ist, so etwas gab es noch nie. Normalerweise ist ab 07.15h immer jemand im Haus. Um 07.45h hätte ich eigentlich anfangen müssen zu arbeiten. In meiner Verzweiflung habe ich nun eine Mail geschrieben aber das zählt ja auch nicht als Krankmeldung. Was kann ich denn jetzt nur machen? Habe Angst dass ich tierischen Ärger bekomme. Um 10.30h habe ich dann einen Termin beim Arzt, aber ich muss doch Dringend vorher jemanden von den Teamleitern erreichen können. Was tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?