Krankmachen, was sage ich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ruf morgen früh auf der Arbeit an, sag dass du krank bist und das Attest dann morgen mitbringst. Geh nach dem Vorstellungsgespräch zum Arzt und sag, dass du heute morgen Migräne hattest und nicht zur Arbeit konntest und jetzt ein Attest für den Tag brauchst.

Kann er ja nicht nachprüfen ob das stimmt und er stellt dir sicher eines aus. Das musst du dann aber auch an die Krankenkasse schicken und eines eben dem Arbeitgeber am nächsten Tag mitbringen.

Alternativ: Wenn das VSgespräch morgens ist, dann ruf bei der Arbeit an und sag du hast einen wichtigen Arzttermin und dass du später kommst. Oder bei der Arbeit sagst du halt du hast um 15 Uhr einen Zahnarzttermin und ob du kurz 2 Stunden gehen darfst / früher gehen darfst.

Nene, dass Gespräch ist erst am 31., also hab ich noch genügend Zeit. Danke erstmal für die ausführliche Antwort. :)

0
@Rancho123

Um wie viel Uhr? Dann rate ich dir nicht einen ganzen Tag krank zu machen, sondern einfach sagen du hast einen wichtigen Zahnarzt-Termin und ob es okay ist dass du entweder später kommst oder früher gehst. Ist auch fairer gegenüber deinem jetzigen Arbeitgeber.

0

Ein sich entwickelnder grippaler Infekt, Kopfschmerzen, schlapp (wenn er fragt: schmerzende Nasennebenhöhlen bei schnellen Bewegungen, leichtes Fieber am  Abend zuvor.) 

Kannst Du Dir kein Urlaub nehmen? 1 Tag dürfte doch eigentlich kein Problem sein!?

So spontan kann ich mir kein Urlaub nehmen. Das Gespräch ist am 31.. Ich könnte zwar fragen ob ich da Urlaub nehmen kann, doch wenn das verneint wird, ist es ziemlich auffällig, wenn ich dann an dem Tag krank bin. Deswegen mache ich es mir einfach und mach blau. Außerdem bin ich nie krank, weshalb das nicht schlimm ist, wenn ich mal fehle.
Vielen Dank für die Antwort. :)

0

Such es dir aus ich empfehle ich habe Nasenbluten oder Bauchschmerzen oder einen grippalen Effekt 

Was möchtest Du wissen?