Krankheitstage von euch im durchschnitt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich war im letzten Jahr überhaupt nicht krank, zumindest hab' ich keine krankheitsbedingten Fehltage. Im Vergleich zu einigen Kollegen biste mit 20 Tagen aber ein echter workaholic!

3

Ok bei deinen Kollegen so schlimm? xD

0
3
@MKMusik

Gut dann bin ich ja einigermaßen beruhigt hatte mir schon Sorgen gemacht

0

20 Tage krank, ist schon echt krass, da muss man sich nicht wundern, dass bei uns in Deutschland nichts mehr läuft. Das ist ein kompletter Monat. Die Kollegen müssen diese Fehltage auffangen, wenn da jeder 20 Tage fehlt, dann gute Nacht !!!!! In England sieht die Sachlage anders aus, da sind die Mitarbeiter mit 20 Fehltagen ihren Job los. Ich finde 20Krankheitstage sind untragbar.

In den letzten Jahren maximal 2-3 Tage pro Jahr (dann aber nur ernsthafte Erkrankungen wie Magen-Darm-Virus).

Wenn man wirklich krank ist, aus Gründen, wie Du schreibst, dann ist das halt so. Eine schwere Grippe muss man auf jeden Fall auskurieren, sonst riskiert man Spätfolgen wie Herzerkrankungen etc. Und für eine Lebensmittelvergiftung kann man nichts.

Hat man allerdings am Ende des Jahres 20 Krankheitstage, weil einem mal die Nase läuft oder man ein leichtes Kratzen im Hals hat, dann ist das nicht so prickelnd, vor allem für die Kollegen, die die Arbeit für einen machen müssen.

Im FSJ ziemlich oft krank droht mir die Kündigung?

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und mache seit Oktober, also seit 2 Monaten, ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ). Da es ja leider immer kälter wird, werden auch die Menschen in der Einrichtung in der ich arbeite immer öfters krank bzw. kommen krank in die Einrichtung. Und wie sollte es anders sein habe ich mich jetzt auch schon 2 Mal in diesen 2 Monaten angesteckt und fiel darauf hin insgesamt 11 Tage aus also über ganzen Monate verteilt. Jetzt ist es wieder so das ich krank bin, also schon zum 3. Mal und bei mir wächst die Sorge das ich aufgrund dieser "Fehlstunden" gekündigt werden könnte. Ich war für jeden Fehltag zwar ärztlich Entschuldigt aber reicht das? Ich habe mir sonst nie was zu schulden kommen lassen und leiste laut meiner Chefin einen echt guten Dienst und bin eine große Unterstützung. Ist denn häufiges krank sein bzw. wie in meinem Fall diese 11 Tage ein Kündigungsgrund?

...zur Frage

Krankheitstage im Jahr

Stimmt es das man in der Pflege nur 13 Tage im Jahr vom Gesetz her krank sein darf?? Das hat man mir erzählt

...zur Frage

So viele Minusstunden trotz Arbeit?

Ich hatte letzten Monat 20 minusstunden und habe eher mehr gearbeitet, und habe diese Monat 25 minusstunden. Ich war weder krank noch sonst was. Dürfen die das? Zählen Krankheitstage auch als Minusstunden?

...zur Frage

Zwischen Blutung, Depressionen Ausbleiben der Regel, Zusammenhang?

Hallo, ich habe eine Frage. Meine Tage sind seit 5 Tagen überfällig und ich hatte nach einer SB eine "zwischen Blutung" also nicht so wie wenn ich meine Tage hätte sondern eher so wie wenn ich eine kleine Wunde hätte. Ich hab zur Zeit total Rückenschmerzen. Ich kann nicht schwanger sein, ich hatte noch keinen sexuellen Kontakt. Ich hatte zur Zeit sehr viel Stress in der Schule und hab außerdem seit einem Jahr Depressionen und viele ängst. Kann das Ausbleiben meiner Tage damit zusammenhängen und kann es sein das ich doch schwanger bin oder sogar krank ?

...zur Frage

Ich war dieses Jahr öfters krankgeschrieben, Probleme?

Hallo Zusammen,

ich arbeite in einem Konzernunternehmen mit einem unbefristeten Arbeitsverhältnis schon seit 9 Jahren. Unsere Gewerkschaft ist sie IG Metall.

Ich war letztes Jahr (2017) mehrere Wochen krankgeschrieben. Nicht auf einem Stück, sondern mal 2 Tage, mal 3 Tage, mal 1 Woche. Es hiess von Schichtführer: "Musst bisschen aufpassen mit Krankheitstage..".

Nun dieses Jahr (2018), war ich ebenfalls länger krankgeschrieben. Diesmal längere Tage wie 1 Woche, 2 Wochen... Ich bin dieses Jahr bereits insgesamt 8 Wochen lang krankgeschrieben. Ich habe keine chronische Krankheit. Mal sind es Rückenprobleme, mal starke Kopfschmerzen, mal ein Unfall... Natürlich werden die Krankmeldungen (Bescheinigung) rechtzeitig bei Arbeitgeber abgegeben und telefonisch informiert.

Nun meine Frage: Besteht eine Gefahr des Arbeitsplatzes, wenn ich so öfters krank bin? Was kann mir passieren?

...zur Frage

10 Krankheitstage viel?

Hey, ich bin Azubi im 3. Lehrjahr und ich hatte dieses Jahr schon 10 Krankheitstage, ist das viel? Ich hatte 2x 1 Woche Grippe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?