Krankheit-Was habe ich ?

5 Antworten

Hey Du.

Ferndiagnosen kann hier leider keiner geben. Wirklich nicht.

Also nach/ innerhalb der 5-6 Wochen solltest Du zumindest näher untersucht sein worden. Eine Überweisung zum Facharzt für Innere Medizin oder Internisten ist hier sicherlich unabdingbar und hätte schon stattfinden müssen, finde ich.

Weiterhin sind im kleinen Blutbild nicht alle Werte, die wichtig sein können, aufgeführt oder näher untersucht. Großes Blutbild wäre hierbei sicherlich wichtig.

Was Andere sagen oder meinen, daß Du nix hast, solltest Du völlig ausblenden und Dir egal sein und Dich um deine Gesundheit bemühen. Dein Freund hat sicherlich nen richtigen Ansatzpunkt schon gehabt. Ins Krankenhaus will Keiner- ist schon klar. Aber dort wirst Du dann richtig durchgecheckt, über den Verlauf von ein paar Tagen womöglich. Versteck Dich also bitte nicht hinter Gerede von Anderen, nur weil Dir was peinlich oder unangenehm ist.

Einen Termin beim Facharzt zu bekommen, zieht sich auch wieder ein paar Tage hin. Probieren kannst Du das natürlich trotzdem erst - bitte da dann deinen Hausarzt umgehend um eine Überweisung. Nach allerspätestens 2 Wochen mit dieser wohl schwerwiegenden Symptomatik hätte auch dein Hausarzt selbst darauf kommen können.

Ursachen für deine Situation kann es sehr Viele geben - keine Ferndiagnosen oder Vermutungen.

Geh entweder zum Hausarzt und vermittle nun aber auch dringende Notwendigkeit einer tiefen Untersuchung oder beim nächsten Schwindel-Anfall oder so, ab in die Notaufnahme (wird da sicher zeitaufwendig, aber vielleicht bringt Dir das richtige Ergebnisse und schnellere Genesung).

Was andere sagen, kann Dir egal sein - nimm´s mir bitte nicht übel, aber ich hefte in diesem Zusammenhang einen bösen aber uralten Spruch an, zum Thema wenn Jemand sich nicht ernstgenommen fühlt oder es nicht wird:

"Herr Doktor, Herr Doktor! Ihr Simulant von Zimmer 312 ist eben gestorben."

Sind meine Gedanken zu deiner Anfrage eben.

Kritik/ Fragen/ Meinungen etc. -  sehr gern.

LG

Vielleicht liegt bei dir eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vor. Das bedeutet, dass du die Inhaltsstoffe von manchen Lebensmitteln nicht verträgst. Du könntest dich beim Arzt darauf testen lassen.

Wenn dein Hausarzt keine Ahnung hat, dann such einen anderen Arzt auf. Es gibt leider unfähige Ärzte, das habe ich auch schon erlebt. Aber als Patient ist man solchen Leuten nicht hilflos ausgeliefert. Du hast ein Recht auf freie Arztwahl und kannst jederzeit einen anderen Arzt aufsuchen.

Wenn man krank ist, geht man zum Arzt und fragt nicht in einem Laienforum.

Was soll dir das hier denn bringen? Ärzte studieren jahrelang um eine Diagnose stellen zu können. Hinzukommen Untersuchungen und Laborbefunde.

Wie sollen die User hier helfen?!

Was möchtest Du wissen?