Krankheit während der Probezeit - Krankengeld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast einen neuen Job bekommen, der hat eine Probezeit. Du arbeitest 4 Wochen lang und dann schreibt dich ein Arzt krank, dein neuer Chef zahlt deinen Lohn weiter. Du bist 6 Wochen krank geschrieben und dein Chef hat dich nicht gekündigt deshalb, du bekommst ab der 7. Woche Krankengeld.- - - Du bist krank geschrieben und dein Chef kündigt dir auf Grund deiner Krankheit, da triffst der Fall ein, Kündigung wegen nicht geeignet sein. Da bekommst du nur Geld solange die Kündigungsfrist läuft, Krankengeld gibt es danach nicht, du meldest dich bei der Arge.

Ist aber in obigem Text anders zu verstehen, also ist das falsch?

0

Du kannst jederzeit in der Probezeit fristlos gekündigt werden! Umsonst würde es sowas nicht geben.

Krankenkasse ca. 70-50% vom Brutto oder Nettogehalt. Jede Krankenkasse ist verschieden. So genau weiß ich es nicht. Google

Sorry aber das ist ganz einfach falsch. Der § 622 BGB schreibt auch für eine Probezeit Fristen vor.

Die Krankenkassen zahlen nicht unterschiedlich!

Wenn Du es nicht so genau weißt warum schreibst Du dann so einen UHU??

0

JA unter gewissen Voraussetzungen ist das richtig.

Wenn Du Wegen Krankheit gekündigt wirst muß der Arbeitgeber trotzdem die Entgeldfortzahlung weiter leisten. Über den Kündigungstermin hinaus.

Einfach fristlos kündigen ist seltenst möglich.

Die Gesetzesgrundlage ist das Entgeldfortzahlungsgesetz und das BGB

Was möchtest Du wissen?