Krankheit Vaginismus

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wurde „Paivina-Care“ entwickelt - ein onlinebasiertes Selbsthilfe-Training für Frauen mit Genito-Pelviner Schmerz-Penetrationsstörung. Das Training möchte betroffene Frauen dabei unterstützen, Ihre Genito-Pelvine
Schmerz-Penetrationsstörung (GPSPS) erfolgreich zu bewältigen und wieder Geschlechtsverkehr haben zu können. 

Bei der GPSPS leiden Frauen
unter Schwierigkeiten und Schmerzen bei vaginalem Einführen, sodass Geschlechtsverkehr für sie aufgrund dessen nicht mehr möglich ist. GPSPS ist auch bekannt unter den Namen Vaginismus und Dyspareunie.

Die Teilnahme an dem Selbsthilfe-Training ist im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie kostenfrei und anonym und kann bequem von zu Hause durchgeführt werden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website: www.paivina-care.info

Es gibt mittlerweile sehr viele Frauen, die darin Erfahrung haben, es gibt Erfahrungsrunden und Gruppen, die sich professioneller Hilfe angeschlossen haben. Google das Thema du wirst es finden. Es gibt mittlerweile Personen, die sich speziell nur mit dem Thema beschäftigen. Das sind die Spezialisten und die haben auch Frauen mit den unterschiedlichsten Problemen , da musst du suchen und du wirst fündig.

Geht alles zu ergooglen

http://www.glamour.de/liebe/sex-tipps/vaginismus-sexlos-wider-willen

im schlimmsten Fall, hat auch ein Arzt eine Erklärung dafür!

Danke ja weis ich selber, ich war bei sämtlichen Frauenärztinen und keiner macht richtig was dagegen und eine Ärztin sagt ich hab das die andere sagt Dan wieder ich hab das immer dieses hin und her

0
@Milay33

Dann wird dir hier sicher niemand eine glaubhafte Antwort geben können..wenn selbst Ärzte nicht eine übereinstimmende Antwort..geschweige denn Hilfe.. für dich haben..tut mir leid für dich.

0

Was möchtest Du wissen?