Krankheit und Zukunft?

2 Antworten

Wenn dein KG ausläuft und du weiter krank bist solltest du EU Rente beantragen. Da du aber erst 20 bist wirst du keine großen Ansprüche haben. Wenn du keine BU Versicherung hast, werden dir langfristig wohl nur Sozialleistungen bleiben.

Ach du liebe Güte das ist schlimm da musst du gut beraten werden. Gute besserung

Ich weis nicht an wen ich mich wenden kann und Danke (:

0

vielleicht fragst du dort wo du bist ob denen sowas schon mal bekannt vorkommt,und was sie dir raten wuerden an wen du dich wenden kannst. und auch die Krankenkasse mal Anfragen.

0

arbeiten und sich einweisen lassen?

habe einen festen arbeitsplatz und möchte/muss mich jetzt gerne stationär gegen depressionen behandeln lassen. bin jetzt schon ca. 3 wochen krank geschrieben und habe angst meine arbeit zu verlieren. muss aber stationär aufgenommen werden, kümmert sich die klinik um meine weiteren krankenmeldungen. bitte um antworten, weiss nicht wie das alles so weitergeht.

...zur Frage

augen und schielen.

Hallo! Ich habe hin und wieder ma so 'anfaelle' in denen ich ca eine minute alles verschwommen sehe und ich meine augen nicht unter kontrolle habe... Ich kanns ganz schlecht erklaeren was da so passiert :/ aufjedenfall ist es immer nur kurz. Ich war schon beim augenarzt und der meinte da ist nichts. Eine kernspinntuntersuchung hatte ich auch schon und da war nichts auffaelliges... Ich habe nur das gefuehl dass es schlimmer wird und ich weiß nichtmehr was ich machen soll :( jemand ne idee?

...zur Frage

Darf ein Patient, der unter eine Krankheit wie Hepatitis B leidet, als Arzt arbeiten bzw Medizin studieren ?

Hallo liebe Leute,

ich habe eine Krankheit , die Hepatitis B heißt.

Ich interessiere mich sehr für Medizin also ich will in der Zukunft Arzt werden Und jtz möchte nur wissen ob ich überhaupt den Beruf studieren darf bzw darf ich auch arbeiten ?

Danke im voraus

...zur Frage

Krebs, Bandscheibenvorfall, kein Anspruch mehr auf Kranken/Arbeits.geld. Wo ist meine Zukunft?

Guten Tag,

ich bin verzweifelt und weiß keinen Rat mehr. Es fällt mir schwer, dass ganze überhaupt im Internet zu veröffentlichen aber meine momentane Situation gibt einfach nichts mehr her und da hilft mir nur noch Tipps von überall herzuholen. Zu meiner Situation: Ich bin 24 Jahre alt und habe schon einigermaßen viel hintermir. Nach meiner Schule began ich eine Ausbildung als Fleischer. Das erste Jahr lief auch reibungslos, doch dann erkrankte ich 2011 an Krebs. (Hodking Lymphom) Nach meiner erfolgreichen behandlung und einer Reha wurde mir ein "Verbot" für schwere Arbeiten erteilt und eine Umschulung angeboten, obwohl ich meine Ausbildung überhaupt nicht beenden konnte. Selbstverändlich nahm ich dieses Angebot an und startet eine Umschulung im kaufmännichen Bereich. Auch hier lief es Anfangs reibungslos bis ich starke Schmerzen am Rücken und Bein bekam. Kurz gefasst: Mitte 2013 wurde bei mir eine Bandscheibenvorwölbung festgestellt und ich musste aus gesundheitlichen Gründen auch diese Ausbildung abbrechen. Als die genaue Diagnose jedoch stand und gute Chancen für Heilung bestanden (bzw der Umgang durch Training mit dieser Krankheit) gab man mir (leider nur mündlich) die bestätigung, dass wenn ich eine erneute Reha mache, in der im Endbericht erläutert wird das ich eine Umschulung im selben Bereich machen darf, einer neuen Umschulung nichts im Wege steht. Ende November beendete ich die Reha mit genau dem erwünschten Erfolg. Nun fängt aber mein Problem an. Erst am 30.01 bekam ich einen Termin in der Rehaabteilung (Umschulung beginn am 03.02 / Ende des rechts auf AGII endete am 27.01). Schon da war mir klar, dass da irgendetwas nicht stimmt. Ich versuche es kurz zu machen. Das Arbeitsamt sagte mir knallhart das sie für mich nicht mehr zuständig sind. Die Umschulung wäre nicht ihr Problem, da der Träger meiner 2ten Reha die Rentenversicherung war. Dadurch ist der Träger der Umschulung ebenfals die Rentenversicherung. (Bei Zahlung durch Krankenkasse ist es das Amt) Jetzt kann man sagen das ich einfach Unwissend war und selber Schuld bin aber Hallo ? Niemand sagt mir wie meine Situation ist ? Einfach sagen Alles ist OK bis es zuspät ist ? Niemand konnte mir sagen das ich einen neuen Antrag für die Umschulung durch den Rententräger stellen muss ? Ich bekomme momentan keinen Cent, muss mich selbst Krankenversichern und weiss absolut nicht an wen ich mich wenden soll. Mein Lebenslauf sagt eigentlich alles, um keinen vernüpftigen Job zu bekommen. Kann oder soll ich gegen Irgendjemanden klagen ? Bin ich einfach in eine Falle gelaufen und habe nun einfach "Pech" ? Wo ist das ganze Sozial ? Ich will von niemanden abhängig sein aber schon nach meinem Krebs hab ich ca. 100 Bewerbungen geschrieben, trotz aussicht Umschulung und das ohne Erfolg. Ich wohne demensprechend Zuhause und meine Eltern verdienen mit sicherheit zuviel, sodass ich Anspruch auf Geld hätte. Was mich aber viel mehr Interessiert, habe ich noch Ansprüche auf Zukunft ?

...zur Frage

Wo kann ich einen Blaulicht Test machen?

Ich hab mal ne frage Ich würde gerne als Sanitäter im Krankenwagen arbeiten. Da gibt es nur ein Problem Durch eine Krankheit die ich habe kann Blitzlicht Anfälle bei mir auslösen Ich habe gehört dass man sich testen lassen kann ob man bei Blaulicht da auch reagieren würde und deshalb nicht im Krankenwagen fahren darf

Wer weiß wo man diesen Test machen kann

Im voraus Danke Trusthörer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?