Krankheit für mind. 3 Wochen

7 Antworten

Du hat deinen Urlaub schon falsch berechnet. 3 Wochen sind nicht 21 Tage sondern 15 Arbeitstage. Ich gehe davon aus dass du noch jünger bist und bei 24 Urlaubstagen eine 5 Tage Woche hast. Sei doch froh dass du 3 Wochen Urlaub am Stück hast. Für mich wäre das leider vollig indiskutabel. Und mach dir klar ob du wirklich a r b e i t e n willst. Da gibt's nämlich immer Weisungen die einem nicht passen. Aber wenn du kein bock hast Auf Arbeit, dann lass es einfach. Zwingt dich ja niemand. Und jemand anderes freut sich auf die Stelle. .. nix fur ungut..

Musst ihn fragen ob er das im nächsten Jahr auch macht oder für dann auch bereits ne Krankmeldung holen.

Ihre Chefin kann im Rahmen des Weisungsrechts Betriebsferien anordnen. Sie darf aber nur 3/5 des Jahresurlaubs anordnen. Dies wären in Ihrem Fall 14,4 Tage. Sollte Ihre Chefin die Betriebsferien noch in diesem Jahr anordnen wollen, dann hat sie ein Problem, wenn einzelne Mitarbeiter keinen Urlaub mehr haben. Ein Urlaubsvorgriff ins neue Jahr ist unzulässig, Ihre Chefin kann zwar das Hotel schließen müsste die Arbeitnehmer trotzdem bezahlen. Eine Krankheit vorzutäuschen kann ich Ihnen nicht empfehlen. Sie würden dann eine Leistung beanspruchen, nämlich die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, welche Ihnen nicht zusteht. Es ist keine Lösung ein Unrecht mit einem anderen zu beantworten, zumal Ihre Chefin davon wenig begeistert sein dürfte, da sie durch die Schließung die Personalkosten sparen möchte. Halten Sie sich lieber an die legalen Möglichkeiten. Peter Kleinsorge

Hallo Nicostra1712,

da würde ich erst mal im Arbeitsvertrag nachlesen wie das mit dem Urlaub geregelt ist. Wenn da drinsteht dass der Jahresurlaub zu nehmen ist wenn das Hotel schliesst, bleibt Ihnen wohl nix anderes übrig als sich krankschreiben zu lassen. Aber davor rate ich Ihnen eigentlich ab. Denn ich glaube sie werden keinen Arzt finden der das tun wird.....denke ich....hoffe ich ... ;-) Sollten im Vertrag stehen dass der Arbeitnehmer den Urlaubszeitraum nach Absprache nehmen kann, würde ich den Urlaub nehmen wann ich möchte. Es ist halt immer ein Problem, denn letztendlich kann der Arbeitgeber immer eine Begründung finden, wann er Urlaub gibt, oder nicht gibt. Dennoch wünsche ich Ihnen ein gutes Händchen für ihre Entscheidung, wie immer sie auch ausfallen wird.

Glaubst Du wirklich,dass Deine Chefin nicht bis 3 zählen kann und nicht merkt,was da läuft?Wenn Du also bei der nächstbesten Gelegenheit Deinen Job los sein willst,lass Dich krankschreiben.Wenn man jemanden loswerden will,findet man ohne Probleme einen Grund.Falls Dir was an Deinem Job liegt,überleg Dir 'ne andere Lösung

Was möchtest Du wissen?