Krankheit erfinden oder ehrlich sein?

8 Antworten

Du solltest deinem Arzt die Wahrheit sagen. Auch wenn du nicht möchtest, solltest du doch mal darüber nachdenken, dich in eine Therapie zu begeben. Denn sonst befindest du dich in einem Teufelskreis. Möglicherweise geht es wieder, wenn du zwei Wochen Pause hattest. Aber es wird wieder soweit sein, dass du das Gefühl hast, du brauchst eine Pause. Das Gefühl wird immer und immer wieder kommen, die Pausen werden möglicherweise immer länger. Auf Dauer macht dich das kaputt, wenn du nicht mal an dem Auslöser für diesen Stress arbeitest. Du musst lernen, mit allem umzugehen, du kannst nicht immer fliehen.

dein hausarzt ist der falsche ansprechpartner. solltest du dich wirklich geschnitten haben und unter depressionen leiden, dann gehe zum neurologen/ psychiater. da kann dir wesentlich weiter geholfen werden, 

ansonsten solltest du auf jeden fall zum dok offen und ehrlich sein.

Lügen bringt nie etwas weil egal um was es geht es bringt immer die Wahrheit zu sagen. Wenn der Arzt dich in die Psychiaterie schickt macht er das nicht um dich zu quälen, nein er würde dir helfen wollen! Und das würde er auch nur machen wenn es nötig wäre und nicht einfach ohne Grund.

Lg SelinasFragen

Wieso ist Hunger ein Bedürfnis?

Wieso ist Hunger ein Bedürfnis? Im Internet, wenn ich mich mit den Unterschieden zwischen Bedürfnissen und Motiven auseinandersetze, finde ich Hunger als ein typisches Beispiel für ein Bedürfnis. Ich kann aber mit dem Beispiel nicht klar kommen. In der Bedürfnispyramide von Maslow steht z.B. "Essen", aber doch nicht Hunger, was ich schon mal nachvollziehen kann. Ich habe doch Bedürfnis nicht nach dem Hunger, sondern ihn loszuwerden, oder? Und etwas bestimmtes essen wäre dann ein Motiv. Genau so habe ich doch Bedürfnis nach Gesundheit, aber nicht nach Krankheit, oder? Aber ok, nehmen wir an, dass Hunger doch ein Bedürfnis. Aber das Motiv wäre ja trotzdem, z.B. Eis Essen. Was wäre dann aber einfach nur allgemein "Essen"?

Danke

...zur Frage

Ein paar Wochen Auszeit - wie soll ich mir die Zeit vertreiben?

Ich und mein Freund brauchen mal ein paar Wochen Auszeit. Jetzt sind schon 2 Tage vergangen, aber ich denke immer noch an ihn. Ohne ihn ist es irgendwie beschi****. Jetzt meine Frage: Wie kann ich mir in den paar Wochen meine Zeit vertreiben, damit ich nicht so oft an ihn denke und es mir deswegen beschi**** geht?

...zur Frage

Klinik als Auszeit?

Hey, also seit mein letzten Frage ist schon ein wenig Zeit vergangen und ich habe beschlossen meine Schule zu unterbrechen um eine Auszeit zu nehmen und in Therapie zu gehen . Doch nun stellt sich mir die Frage wie ich dies umsetzten soll und kennt sich jmd mit Möglichkeiten aus ( Kur , Psychiatrie oder so ) ist es eine gute Idee in die örtliche Psychiatrie zu gehen wo man schon war und sich wohl gefühlt hat ?! Oder besser eine Klinkn die spezialisierter ist. Ich kenne mich damit nicht so aus vlt kann mir jmd da weiter helfen oder hat entsprechende Erfahrungen :)!

...zur Frage

Ich habe Bulimie. Wie bekomm ich Hilfe?

"Hallo.

Ich habe nun schon seit einigen Monaten Bulimie. In letzer Zeit ist es jedoch richtig schlimm geworden ( ich habe jetzt fast jeden tag Fressartacken).

Niemand weiß von meiner Krankheit, und ich möchte es auch keinem sagen (vorallem nicht meinen Eltern). Ich traue mich nicht es jemanden zu sagen weil ich einfach nicht will das sich andere sorgen um mich machen. Meine Familie hat schon so genug Probleme dann möchte ich sie auch nicht noch damit belasten. Freunden möchte ich es auch nicht sagen weil ich einfach nicht will das sie schlecht über mich denken und ich habe angst vor ihren Reaktionen.

Eigentlich hat mich diese Krankheit nie wirklich gestört, sie war halt da aber sie hat nicht so wirklich mein Leben bestimmt. In letzer Zeit ist es jedoch richtig schlimm geworden. Ich denke nur noch ans Essen. Ich kaufe mir riesige Essensvorräte und denke darüber nach was ich als nächstes essen kann. Ich träume sogar vom Essen. Wenn ich versuche ein paar tage gesund zu essen und keine Fressattacke zu bekommen scheitere ich meistens schon am 2. Tag. Ich bin einfach süchtig nach Essen. Wenn ich manchmal nicht die Möglichkeit habe das Essen nach einem Fressanfall wieder los zu werden, esse ich aus angst zu zunehmen am nächten tag garnichts. Ich merke langsam das ich wirklich hilfe brauche weil mein Leben vom Essen bestimmt wird. Ich kann mich auf garnichts anderes mehr konzentrieren vorallem nicjt auf die Schule. Das Problem ist nur das ich nicht weiß zu wem ich gehen soll. Ich will es wirklich keinen Freunden oder bekannten sagen, und ich will auch nicht das es irgentwer mitbekommt. Wisst ihr vielleicht wo ich hilfe bekommen könnte ohne das irgentwer von meiner Krankheit erfährt ? Vielen Dank

...zur Frage

auszeit ohne klinik?

Hey, ixh bin in der 8 klasse, habe anorexia (magersucht, bzw. bei mir eher perfektion, schönheitsideal und sucht nach kontrolle) gehabt, weshalb ich vor einem jahr in eine klinik war. Sie haben mir dort aber nicht geholfen! Ich hab zugenommen und das wars, sie haben versucht mich zu verändern und mich normal zu machen (was ich zu gerne sein würde aber es klappt eh nicht wie man es merkt), aber sie haben mir nicht die krankheit weggenommen (wahrscheinlich ohne absicht). Ich glaube deshalb bin ich noch kränker geworden, ich hab immer noch anorexia, ixh bin zwar nicht unter 3 perzentilie weil ich angst vor haarausfall hab aber sie ist immer noch da, stärker als zuvor, und ich weiß wer sie ist, sie ist mega hässlich, aber besiegt krieg ich sie eh nich weil ich schwach bin. Zudem hab ich null selbstbewusstsein, vllt ist es schon eine leichte form von depressionen aber das ist auch egal, ich kann nicht mehr zur schule, jeder tag ist schrecklich, ich weine immer, alle missverstehen mich, was ixh aber vollkommen verstehen kann weil ich mich selbst nicht verstehe, dann hab ich noch so einen leistungsdruck wegen der anorexia! auf jeden fall brauch ich eine auszeit von allem! Ich weiß bald sind ferien aber da muss ich mit meiner familie in den urlaub und dass ist für mich keine auszeit! Gibt es irgendeine möglichkeit, ohne in die klinik zu müssen eine zeit lang von der schule befreit zu werden? Ich weiß das ich unfair aber ich kann nicht mehr, ich kann nicht mehr denken, ich denke immer nur noch über Ana (die krankheit) nach (wisst ihr, sie ist einfach dreck, aber doch so schön und überall, in allen köpfen)! Ich will nur noch weg, unsichtbar werden, ich brauche einfach mal eine zeit in der ich keinen druck hab(keine schule, kein zunehmen, kein abnehmen, keine grausame welt.). Gibt es da irgendeine möglichkeit? Ich kann einfach nicht mehr :(!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?