"Krankhafte" Schüchternheit ablegen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!Ich habe auch dieselben Probleme gehabt wie Du sie beschreibst,-ich habe aber ganz langsam gelernt,meine Schüchternheit im Laufe einiger Jahre abzulegen. Man kann das nicht sofort und man selbst braucht auch viel Geduld mit sich selbst. Wenn Du Dich da selbst unter Druck setzt,dann wird es noch schlimmer.

Versuche es in kleinen Schritten. Wenn Du Bestätigungen bekommst(z.B.wenn Du jemandem hilfst)oder durch ein Ehrenamt(wo Du gebraucht wirst und die Menschen es Dir dann sagen,wie wichtig Du bist) Taste Dich da langsam heran..........nicht in Gruppen.Wenn Du einen Freund hast,oder eine Freundin,dann spreche offen über Deine Sorgen.Irgendein Mensch wird Dich verstehen!

Nur nicht aufgeben!Viele Menschen sind schüchtern aber es gibt einige,die das dann mit einem grossen Mundwerk überspielen!

Mutig finde ich es,wenn Du zu dieser Schwäche stehst,-das ist schon mal ein Anfang.Du hast es erkannt,dass das für Dich schlimm ist. Ich wünsch Dir alles Liebe!

Versuche einfach,ein Stückchen auf die Menschen zuzugehen,denn wenn Du sie meidest,denkt jeder,Du wolltest nichts mit ihnen zu tun haben und aus dieser Isolation heraus wirst Du einsam!Und das willst Du sicherlich nicht

Think twice!!!!

Tausend Dank für den Stern!!!!!!!!

0

denke dir einfach: Es ist mir egal, was die anderen von mir denken und. Mach es einfach. Die beste Therapie ist die Überwindung. Wenn du dich einmal überwunden hast, dann wirst du merken wie einfach es ist. Überwindung ist die beste Therapie.

Kenne ich ;) Also das einzige was man machen kann, ist es einfach zu machen. So wie mir wird dir z.B ein einfacher Anruf o.ä Selbstvertrauen geben.

mach ne therapie sonst ist es sehr schwer deüber hinweg zu kommen

Was möchtest Du wissen?