Krankgeschrieben/Arbeit :-(

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du steigst morgen ganz normal in dein Tagesprogramm wieder ein. Wenn du krank bist, bist du krank und du tust niemandem einen Gefallen, wenn du es verschleppst, oder dich krank und absolut nicht leistungsfähig auf die Arbeit schleppst.

Ich schicke meine Leute zum Arzt, wenn sie krank sind, weil sie freiwillig erst mit dem Kopf unter dem Arm gehen. Das ist zu spät.

Deine Gesundheit ist wichtig, du mußt noch viele Jahre arbeiten gehen (vermute ich). Pflichtbewußtsein ist wichtig und erkenne ich hoch an, aber es gehört gebremst, wenn gesundheitliche Schäden drohen.

Mach dir keinen Kopf, wenn deine Kollegen krank sind, bleiben sie auch zu Hause.

LG und guten Start in die neue Woche :-)

in der selben situation befinde ich mich auch wenn ich krankgeschrieben bin. brauchs dir da keinen kopf machen. natürlich ist das für die kollegen nicht erfreulich wenn diese jetzt dadurch evtl. mehr arbeiten müssen.. aber du warst krank. die verständniss muss dafür da sein. sei so wie immer und mach dir kein kopf. wenn du blau gemacht hättest wär es was anderes :) aber so hast dir ja nichts zu schulden kommen lassen.

Weder der Chef, noch die Arbeitskollegen "freuen" sich wenn jemand ausfällt, da dies für den Rest der Abteilung/Belegschaft meist mit Mehrarbeit oder Arbeitsrückständen verbunden ist. - Jedoch ist Krankheit (so sie denn echt ist und kein Ersatzurlaub) keine Sache, die man sich mutwillig selbst aussucht. Sofern du also auch nicht häufig krank bist, hast du keinen Grund deinen Kollegen/Kolleginnen mit einem Schuldgefühl gegenüberzutreten.

Begrüße sie einfach freundlich. Entschuldige dich, dass sie durch dein Fehlen vermutlich mehr leisten mussten und frage sie, wo es gerade am meisten klemmt, um die "Karre wieder aus dem Dreck zu ziehen". - Und dann leg' dich ins Zeug. - Das hat noch immer Eindruck gemacht und verscheucht die heimlichen Gedanken, du könntest vielleicht nur krank gefeiert haben.

Eine Woche ist ja wohl nicht lange und deine Kollegen sollten auch mal ein paar Tage die Arbeit alleine geregelt bekommen. Wenn man Krank ist, dann ist das eben so. Sollten sie dir wirklich böse sein, dann wäre das nicht in Ordnung! Verhalte dich einfach so wie immer und erkundige dich nach der Woche in der du gefehlt hast. Ich bin immer froh wenn meine Kollegen zu Hause bleiben wenn sie Krank sind, da sie mich meist immer anstecken wenn sie Arbeiten kommen.

Du hast sie nicht im Stich gelassen, sondern davor bewahrt, auch krank zu werden.

Ich kenn das.. Aber krank ist krank.. Ich will garnicht wissen was meine kollegen hinter meinen rucken reden wenn ich mich krank melde..aber nicht nur ich werde krank.. Die werden doch auch mal krank

wenn andere krank werden sind die genauso.... krank ist krank und du hast es nicht so entschieden sondern dein Arzt

Okay, danke erstmal, ihr habt mir etwas Mut gemacht. Wird schon schief gehen.

Ja klar kennen wir die Situation. Aber da bist du nicht Schuld, dass du krank warst. Solltest du die anderen etwas anstecken? Nee bestimmt nicht. Also wenn sie dann wütend sind schei* auf sie :D

Warum sollten sie sauer auf dich sein, wenn man krank ist ist man nun mal krank, und kann nichts daran ändern, es wir schon morgen keiner sauer auf dich sein.

Mfg haiko

Was möchtest Du wissen?