Krankgeschrieben und enttäuscht...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das zeigt einmal wieder wie schwach der familiäre Zusammenhalt in Deutschland ist. Familie wird hier einfach nicht mehr groß geschrieben, schade.

An deiner Stelle würde ich versuchen die Zeit so sinnvoll wie möglich zu gestalten. Lies so viele Bücher wie du kannst, oder tu etwas, das du schon immer tun wolltest und jetzt (trotz deiner Situation natürlich) machen kannst. Wenn du die Möglichkeit hast, irgendwie rauszukommen, geh in einen Park, nimm dir Musik und etwas zu essen samt gutem Buch mit und entspann einfach. In einem Park etc. kann man auch leicht Leute kennenlernen, die meisten sind da gut gelaunt und ein freundliches "Hallo, na genießt du auch den Park" führt einen schnell ins Gespräch. Als "Lebensweisheit" kann ich dir nur sagen, dass man in solchen Situationen erkennt, wer wirklich zu einem hält und wer nicht. Daraus muss man Konsequenzen ziehen, sei es, falls einer deiner Freunde/Familienmitglieder in eine ähnliche Situation gerät selbst so zu handeln wie sie oder das Gegenteil zu tun, weil du gelernt hast, wie so ein Verhalten auf jemanden wirkt. Alles Gute und schnelle Genesung! :)

Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber du hast es ja schon gesagt - du wirst wieder gesund. In wenigen Wochen wirst du so sein wie früher. Denk mal an die, die unheilbar im Krankenhaus liegen, und die noch niemand besucht hat.

naja, Menschen sind halt Gewohnheitstiere. Du bist krank und siehst nun alles aus einer anderen Perspektive. Deine Leute leben wahrscheinlich einfach ihr normales Leben weiter. Normalerweise würde es dir nicht auffallen, da du selbst durch deine Arbeit wenig Zeit hättest. Nun merkst du, wie wenig ihr euch seht. Anfangs ist das eine neue Situation, und jeder möchte seinen Anteil beitragen, dir zu helfen und für dich da zu sein. Aber irgendwann wird es "normal" und die Leute fallen wieder in ihr altes Muster zurück. Hat nichts mit wenig Liebe zu tun oder dass du ihnen egal bist...

Da musst du selbst einfach aktiver werden. Lade doch immer wieder jemanden zu dir ein, koch was zu essen oder back nen Kuchen, oder was auch immer ;) Sei nicht beleidigt, denn das hilft dir nicht weiter. Kümmere dich einfach selbst um die Kontakte! Und merk dir das alles, damit du es nicht vergisst, falls mal eine umgekehrte Situation eintreten sollte.Gute Besserung!

Bei aller Liebe, diese Antwort wird dir nicht gefallen:

Wärst Du ernsthaft damit beschäftig, dich irgendwie sozial zu integrieren, auf dem Zettel derer zu bleiben, die dir wichtig sind, würdest Du diese Frage bei denen thematisieren, da hilft weder eine Lebensweisheit, noch sonst irgendwas.

Du sagst, du möchtest nicht hinterherrufen. Musst du aber. Ein Beitrag auf GuteFrageNet wird dir da sicher am allerwenigsten helfen, ausser, dass du dich selbst bemittleidest.

Mach mal das Fenster auf, setz dich daneben - und atme tief durch. Na - merkste? Ziemlich alberne Frage, um sie im Internet zu stellen, findest du nicht?

Gute Besserung!

Spargelsalat

Na - merkste? Ziemlich alberne Frage, um sie im Internet zu stellen, findest du nicht? liebe/r @Spargelsalat Das finde ich persönlich nicht , sonst hätte ich es nicht eingestellt. Ich bin auch alt genug und habe Lebenserfahrung, doch wollte ich meinen Unmut in der Anonymität des I.net Luft machen..Es hat mir auch geholfen :-) Danke auf diesen Weg an die wo auch anständig Antworten können und nicht Kritisieren wie du. Persönlich wünsche ich Dir auch gute Besserung Na- merkste ?...lg dasnick

0

ich kann Dich schon gut verstehen, trotzdem solltest Du die Familie oder Freunde einfach mal zu Dir zum Kaffee trinken einladen.

Wenn aber alle absagen, würde ich mir das merken!

Gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?