krankgeschrieben, keinen gelben schein für arbeitgeber bekommen :(

5 Antworten

Du kann den Schein eig. Nur von dem ausgestellt bekommen bei dem du krankgeschrieben wurdest.Aber du kannst ja bei einem anderen Artzt dich länger krankschreiben lassen u von ihm kriegst du denn das richtige schreiben.u die beiden schreiben,legst du dein Arbeitgeber vor u denn ist gut.

Das was dir der Arzt gegeben hat, ist der "Gelbe Schein". Das heißt amtlich Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) und ist gar nicht mehr gelb.

Es sieht aber genauso aus wie das was ich auch immer bekommen hab als ich in der Schule fehlte und mir wurde gesagt das ist ein formular mit Durchschlag, den einmal ich, die Krankenkasse und mein Arbeitgeber bekommt.

0
@Boy707

Solange da Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung drauf steht, ist alles andere egal. :) Gib das Teil deinem Arbeitgeber.

0

In einer anderen Frage schreibst du, dass du nur einen 400€-Job hast. In diesem Fall bekommst du auch keinen "gelben Schein" (Muster 1) sondern den blauen oder auch nur ein formloses Attest. Die gelbe AU-Bescheinigung ist für selbst gesetzlich Versicherte vorgesehen, wahrscheinlich bist du aber noch familienversichert. Du gibst also den blauen Schein bei deinem Arbeitgeber ab, womit du deiner Pflicht genüge getan hast. Für die Verlängerung der AU bekommst du natürlich einen neuen Schein mit dem Vermerk "Verlängerung", den du wiederum bei deinem AG abgibst.

Dann muss ich meinen Arzt jetzt mal dringend informieren, dass er gegen geltendes Recht verstößt. Er stellt nämlich Familienversicherten auch im Bedarfsfall den berühmten "Gelben Schein" aus, der ja nach deiner Ausführung nur selbst Vesicherten auszustellen sein dürfte!? Hab ich noch nie gehört. Ist auch Unsinn!

0
@ralosaviv

Nein, es ist kein Unsinn, wobei es auch ziemlich unerheblich ist, ob du das schon mal gehört hast oder nicht. Du kannst mir aber glauben, dass ich als Kassenarzt weiß, wer als Kassenpatient welche Formulare ausgestellt bekommt!

Allerdings ist der von dir gezogene Umkehrschluss auch falsch. Da das Attest für Familienversicherte keiner Formvorschrift unterliegt, darf natürlich auch der gelbe Schein ausgestellt werden. Hier kommt es übrigens auf das verwendete Praxisverwaltungsprogramm an. Einige Programme bieten bei der Eingabe einer AU-Bescheinigung beim Kassenpatienten grundsätzlich nur den gelben Schein an. Grund: s.o.. Wirtschaftlich ist das übrigens für den Arzt ein Vorteil, denn die Formulare "Muster 1" (gelber Schein) erhält der Arzt kostenlos, die blauen AU-Bescheingungen muss er aber kaufen.

1

Was möchtest Du wissen?