Krankgeschrieben - trotzdem zur Geburtstagsfeier?

3 Antworten

Also krankgeschrieben heißt nicht Hausarrest - und schon gar nicht "nur während der Arbeitszeit", das ist Blödsinn. Du bist ja nicht bettlägrig krankgeschrieben - dann gilt tatsächlich zu Hause bleiben. Und eine Familienfeier ist auch nicht gleichzusetzen mit einem Besuch in der Disco oder so fröhlichem Shopping in der Fussgängerzone.

Allerdings ist eine Mittelohrentzündung kein Kratzer, da wäre ich an deiner Stelle sehr vorsichtig und würde ruhigere Umgebungen vorziehen. Ich selbst würde verzichten. Du hast nur eine Gesundheit. Ist die beim Teufel, ist es zu spät.

Wenn du bei deiner Tante einen Rückzugsort hast (etwa ein Gästezimmer), wo du dich verkrümeln kannst wenn es (dir) zu laut wird, spricht nichts dagegen, so lange du dein Ohr schützt. Allerdings pass auf mit Ohrenstöpseln - da vermehren sich die Bakterien im Ohr um viele 100% pro Stunde.

Du hast Dir doch die Antwort schon gegeben, der Chef hat Dich nach Hause geschickt, da laute Geräusche nicht gut für eine Mittelohrentzündung ist. Auf eine Geburtstagsfeier ist es auch laut, wenn mehrere Leute reden und lachen, daher solltest Du darauf verzichten. Das was Dein Freund und Schwiegermutter sagen ist völliger Blödsinn, dass ist total absurd. 

Huhu, 

rein rechtlich bist du wahrscheinlich nicht bettlägerig - oder wurde sowas darin vermerkt? Von daher könnte dir dein AG in dem Sinne nichts. Aber moralisch... mhm. Zumal es bei dem Geburtstag ja auch laut sein wird, oder?

Liebe Grüße,

Annabelle

So richtig Laut wird das nicht sein. Setzte auch Mütze auf, dass dämpft nochmal.  

Ich bin halt ziemlich hin und her gerissen... wie würdest Du entscheiden? 

0
@diezuneugierige

Ein- zwei Stündchen auf einer Geburtstagsfeier dürften nicht so schwerwiegend sein, dass Du gleich wieder einen Rückfall erleidest. Keinen Alkohol trinken wg. der Medikamente, die Du wahrscheinlich nehmen musst.

0

Was möchtest Du wissen?