Krankes Kind- Abreiben oder behalten?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Kind behalten 58%
Abtreiben 33%
Schwer zu sagen - Situationsbedingt 8%

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Schwer zu sagen - Situationsbedingt

Hallo

So wie ich es rauslesen kann --möchtest Du gern schwanger werden hast einen bericht über eine Mücke gelesen--die Krankheiten etc übertragen kann

nun -da du nach Kroatien fährst-angst hast das sie dich sticht---und schwanger werden möchtest ---Angst hast ein behindertes Kind zu bekommen -oder

Mädel mach dir nicht soooooooviele unnötige Gedanken----

nehmen wir mal an-du bist schwanger-wirst gestochen -diese Mücke überträgt dir diese Krankheit-und auch das Baby----

ich glaub da ist es wahrscheinlicher einen Sechser im Lotto zuhaben

man kan nicht immer sagen -was wäre wenn.....

aber ....wenn du davor jetzt schon angst und sorgen hast -dann wird es dich ereilen :-(

solltest du in deinem Mutterleib ein behindertes Kind haben -ist es immer situationsbedingt -Wie Du/Ihr euch entscheidet

ICH ---hab mich gegen ein behindertes Kind entschieden in der 22.SSW hab ich mein Kind abgetrieben -aber das ist eine andere geschichte

also mach dir nicht soviel Gedanken

LEBE

Abtreiben

Wenn ich das vorher wüsste, würde ich das grundsätzlich machen. Aber das bleibt letzten Endes deine Entscheidung, zumal es bei dir ja noch nichtmal soweit ist. Abtreibung ist laut Gesetz kein Mord, sondern einzig und alleine eine moralische Definition, die bitte jeder für sich selbst und nicht für andere festlegen sollte.

Kind behalten

Es ist eine ganz schwierige Frage... und es ist ein schwerer Schock für Eltern und Angehörige wenn man erfährt, dass das Baby eine Missbildung hat.

Ich persönlich könnte ein Kind nie abtreiben... denn wenn das Baby stark genug ist, das Licht der Welt zu erblicken, dann soll es seine Chance auf ein schönes Leben haben. Egal ob mit oder ohne Behinderung.

Denn auch Menschen mit Behinderungen können strahlen und sich am Leben erfreuen. Warum soll ein kleines Leben also abgetrieben werden, wenn man selbst nicht mit Sicherheit sagen kann, dass dieser Mensch vielleicht nicht doch ein für "ihn" erfülltes Leben haben kann.

Wird Gott (falls es ihn gibt) mich bestrafen, nur weil ich für Abtreibung und Biogenese bin?

Ich weiß es ist ne Moral bzw Ethik Frage, ob wir Menschen verbessern wollen bzw wird die Individualität eines Menschen darunter leiden, wenn z.B alle gleich schlau sind usw. Aber das ist ja nicht das Ziel, wir wollen Behinderungen besiegen vor der Geburt wir wollen Gleichberechtigung bei der Kinderwahl z.B für Schwule und Lesben.

Und an alle die, die jetzt kommen mit: Das geht sowieso nicht man kann keine Kinder künstlich herstellen bzw gebären, doch das geht. Ich möchte Menschen die einen Kinderwunsch haben und der Medizin helfen, unsere Gesundheit besser steuern zu können (auch mit dem Risiko der Non Privatsphäre und Individualität.)

Ich bzw Forscher haben aber auch keine Lust, auf einen Aufstand von Gläubigen und Moralaposteln die sowas unterbinden wollen. Ich frage euch, was ist daran so schlimm? Was ist so schlimm, wenn der Mensch mal selber seine Macht in die Hand nimmt und mit seinen Erkenntnissen was verändert und das nicht einen Wesen zu überlassen? Ich möchte verändern und nicht verändern lassen :)

PS: ich bin ein Science Fiction Fan und interessiere mich Vorallem für solche Dinge.

...zur Frage

Rötungen und Kreise nach Mückenstich, was ist das?

Hallo zusammen. Ich war die letzten 14 Tage in Kroatien im Urlaub, da haben mich mehrere Mücken gestochen. Dabei entstanden die üblichen Rötungen, welche nach ein bis zwei Tagen wieder verschwanden.

Vorgestern, nach ca. 10 Tagen ist auf meiner Wade, wo mich (wahrscheinlich) eine Mücke gestochen hat ein grosser roter Kreis entstanden, darum ist es weiss ca. 3,5cm Durchmesser.

Und seit wenigen Stunden entstehen auf meinem rechten Arm und meiner linken Hand, wo mich auch Mücken gestochen haben, rote Kreise mit kleinen weissen Buckeln drin. (Die Punkte sehen aus wie nach einem Brennesselstich). Das komische ist, die "Stiche" an sich, sind fast nicht mehr sichtbar - die sind wie gesagt, nach ca. 2-5 Tagen wieder verschwunden.

Gestern war ich beim Arzt, der meinte nur, ich müsse am Freitag nochmal zur Kontrolle. Da sich das alles aber jetzt verschlimmert hat, wollte ich Fragen, ob ihr auch schon mit so etwas Erfahrung gemacht habt? Ich mache mir, dank des Internets ziemlich sorgen. -.- Vor allem weil ich nicht zu 100% einen Zeckenbiss auschliessen kann. Aber eigentlich zu 95% sicher bin, dass es eine Mücke war.

Danke im Voraus!

p.s heute Abend könnte ich noch Bilder uploaden, falls das was bringt.

...zur Frage

Wie werde ich meinen Kinderwunsch los?

Hallo ihr... ich habe seit Monaten einen starken Wunsch nach einem Baby.. ich sehne mich so sehr danach . Ich bin 23 Jahre und 5 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich war mit 19 schon einmal schwanger von ihm. Ungeplant. Und habe das baby abgetrieben weil ich grade im ersten Lehrjahr war und es einfach nicht passte. Mein freund war auch dagegen und meine Eltern sowieso. Ich selber hätte das kind gerne bekommen und habe unter der abtreibung sehr lange gelitten. Jetzt plötzlich habe ich so einen starken Wunsch. Mein freund und ich wohnen aber noch nicht zusammen weil er noch in der Ausbildung ist. Wir werden erst so in 2 jahren zusammen ziehen können. Aber 2 jahre warten? Wie kann ich diesen blöden kinderwunsch jetzt für 2 jahre loswerden? :(

...zur Frage

Habe ich eine Schnake mit „Migrationshintergrund“ erwischt?

Siehe: http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Verbraucher/Kampf-gegen-Schnaken-mit-Migrationshintergrund_article1291352284.html

Mückenkenner aufgepasst, wer kennt sich aus? Ist das eine Tigermücke?Um welche Mückenart handelt es sich hier? (Siehe Fotos)

Diese einzelne Mücke habe ich heute in meinem Schlafzimmer mit dem Staubwedel aufgescheucht und sie fotografiert, ehe ich sie zerquetscht habe :-( sie hat nicht geblutet, also ist es wahrscheinlich keine Stechmücke ... oder hat sie einfach noch kein Opfer (mich) gefunden?

Ich habe im Schlafzimmer Fliegengitter vor den Fenstern und in meiner Nähe ist kein stehendes oder fließendes Gewässer. Da ich panische Angst vor solchen Krankheitsüberträgern habe, wüsste gerne, um welche Mückenart es sich hierbei handelt.

Hab schon viel bei Google-Bilder geschaut, aber es gibt ja zig Mückenarten, die sich teilweise nur minimal voneinander unterscheiden. Wer kennt sich aus und kann mir sagen, um welche Mückenart es sich handelt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?