Krankenwagen gerufen musste das sein?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

War es zwingend nötig einen krankenwagen zu rufen ?

Ja war es. Insbesondere wo du soweit außer gefecht warst, dass du nicht mal widersprechen konntest. Alles andere wäre unterlassene Hilfeleistung gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es war auf jeden Fall gerechtfertigt einen Krankenwagen zu rufen! Ich bin Schulsanitäter und ich hätte schon einen RTW gerufen, als du kaum reden konntest. Das wäre mir zu riskant gewesen und rechtlich gesehen kommt da auch nichts auf irgendwen zu. 

Also der Einsatz war vollkommen gerechtfertigt und die Hauptsache ist ja, dass es dir gut geht und nichts passiert ist. Das hätte böse enden können!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schule ist für dich verantwortlich.  Und die wollten sich absichern,  deshalb haben sie den Krankenwagen gerufen. Hätte ja was schlimmes sein können bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Dobby11,

Auto ist Auto - da kann es dir eigentlich egal sein, wer dich zum Krankenhaus fährt. Und untersucht werden musstest du nach deiner Beschreibung auf jeden Fall.

Da ein Arzt anwesend war, hatte der das zu beurteilen.

Dich darf sonst keiner fahren, keine Eltern, kein Lehrer, Sekretärin, Hausmeister....Denn das sind keine Leute, die dir helfen können, wenn du auf der Fahrt zusammenbrichst.

Selbst wenn dich jetzt ein Lehrer gefahren hätte und es wäre irgendetwas schief gegangen - der Lehrer wäre dran gewesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem ersten Gespärch beim Schularzt ging es Dir nach einer halben Stunde noch schlechter. Natürlich war es nötig, den Krankenwagen zu rufen. Hättest Du vermeiden können, indem Du selbst mit Fieber statt in die Schule mal zum Arzt gegangen wärst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dobby111
19.09.2016, 22:09

Bin oft genug zuhause geblieben wegen Kleinigkeiten und das wollte ich nicht wieder und hatte dann einmal den Ehrgeiz die schule durchzuziehen und dann passiert sowas. Nächstes mal bleibe ich zuhause 

0

Was würdest Du denn tun, wenn jemand mit Deinen Symptomen Deiner Obhut anvertraut ist? Warten ob es noch schlimmer wird? Lehrer, Schulsekretärinnen sind keine Ärzte. Deine Symptome sind keine gewesen, die bei normalen Erkältungen oder Grippen zu erwarten sind.

Es hätten auch Anzeichen eines allergischen Schocks sein können und dann geht es um Minuten und Leben und Tod.

Der Rettungswagen war die richtige - einzig verantwortungsvolle - Reaktion!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei doch froh DAS sie einen Krankenwagen gerufen haben!

Hatte Mitte des Schuljahres (so gegen April/Mai) einen allergischen Schock und die habe nichts gemacht, die Lehrerin wollte mich nicht einmal aus dem Zimmer lassen.
Meine Mutter musste dann von der Arbeit kommen und mich blitzschnell ins Krankenhaus fahren, denn ich habe kaum noch Luft bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei sowas lieber einmal mehr, als einmal zu wenig & so hast du dir die Lungenentzündung erspart. Und wenn du komplett neben dir standest und nichtmehr richtig reden konntest, war es auch besser so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wärst du denn sonst zum Arzt gegangen, wenn du nicht eingeliefert worden wärst?
Sei froh und bedank dich.
War meiner Meinung nach das einzig richtige in dieser Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da niemand absehen konnte, wie sich die Sache entwickeln würde, hat man das einzig Richtige getan und den Notarzt kommen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beschreibst Symptome, die genauso gut lebensbedrohlich hätten sein können und beschwerst dich, dass die Schule einen Krankenwagen gerufen hat???

Die Schule ist verpflichtet, zu handeln, wenn es jemandem derart schlecht geht, und das ist eben, entweder dich sofort zum nächsten Arzt zu bringen (dazu warst du selber nicht mehr in der Lage), oder dann der Rettungswagen, wenn der Weg zum Arzt nicht mehr fußläufig zurückgelegt werden kann.

Sei mal lieber froh, dass du nicht unterwegs irgendwo aus den Latschen gekippt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dobby111
19.09.2016, 22:06

Ich beschwere mich nicht auf jenen Fall aber manche kommen dann mit: man hättewarten können und dann selber zum arzt gehen.. weil es mir ja dann auch besser ging

0

Sorry, aber bist Du doof?

Nach dem ganzen Geschehen, was Du aufgezählt hast, worauf warten? Auf den Tod?

Und ich möchte mal Deine Eltern hören, wenn Dir noch mehr passiert wäre, weil man keinen Krankenwagen gerufen hat! Dann wäre das Geschrei (zu recht) groß! Und Du wahrscheinlich noch am Lautesten vorneran.

Die Schule/die Lehrer ersetzen, wenn Du in der Schule bist, Deine Eltern und haben ihre Fürsorgepflicht zu erfüllen!

Ja, die Entscheidung war absolut korrekt und darüber gibt es NICHTS zu diskutieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dobby111
19.09.2016, 22:11

Ich beschwere mich auch nicht ich bin froh drum das Hilfe da war aber es kamen halt viele Kommentare das es unnötig ist usw. Und wollte halt nachfragen weil in meiner alten Schule ist eine umgekippt und kam erst nach 2 minuten zu sich und da hat die schule auch keinen krankenwagen gerufen 

1

Passt doch manche rufen ihn weil ihr klo nicht mehr runterspült

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?