Krankenversicherungspflicht bei Vertretungsstelle?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was du da als Nebenjob machst, ist eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit... insofern ist der Fall doch klar oder?

Du hast Recht: die Sozialversicherungsbeiträge sind weg. So ist das eben, wenn man angestellt sozialversicherungsfplichtig arbeitet!

Hast du deine Steuerkarte abgegeben? Und was war ausgemacht? 400 Eurojob, dann bist du pauschal versichert. Wollte der Arbeitgeber das als normalen Job laufen lassen, dann mußt du mit den ganz normalen Abzügen in deiner Steuerklasse rechnen. Das weiß man aber doch auch vorher!!!

anjanni 20.10.2009, 15:18

LBV - Schule - öffentlicher Dienst

So leicht läuft da nicht was als 400-Euro-Job. 10 Stunden wöchentlich ist auch schon fast eine halbe Stelle... (Ich gehe mal von 10 Unterrichtsstunden aus.)

0
dexter6290 20.10.2009, 15:27
@anjanni

Du hast recht... das war alles vorher nicht wirklich klar, da sie mir an der Schule auch nicht sagen konnten, inwieweit meine frühere Tätigkeit an einer privaten Schule (gehöre halt zu der Generation, die nach dem 2, Stattsexamen keine Stelle an einer Regelschule bekommen habe)bei der Stufeneinschätzung angerechnet würde, wie lange die Vertretung läuft etc. Es ist ja auch tatsächlich nur eine zeitlich befristete Stelle, sonst hätte ich mich da schon vorher schlau gemacht. So habe ich es auch als gute Möglichkeit für mich gesehen zu schauen, ob Schule überhaupt noch was für mich ist ( jetzt werden ja wieder händeringend Lehrer gesucht!), habe aber ehrlich gesagt, aufgrund der Befristung nicht mit den Sozialabgaben gerechnet.

0

Was möchtest Du wissen?