Krankenversicherungsbeiträge Ü23 kann nicht gezahlt werden schulden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Man ist deshalb pflichtig, weil man allgemein davon ausgeht, das man mit 23 entweder noch in der Ausbildung ist -Schule oder Studium- oder schon fertig. Bei Schule oder Studium ist man bis zur Vollendung des 25.

 Lebensjahres familienversichert. Wenn man ein sogenannter stellenloser Jugendlicher ist dann eben nur bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres.

Du kannst einen Minijob annehmen, wenn du keine Ausbildung machen möchtest, um die Beiträge zu zahlen, wenn deine Eltern das nicht für sich tun möchten. Dazu sind sie auch nicht verpflichtet, genauso wenig wie für Unterhalt, wenn man nicht in einer Ausbildung ist nach dem 18. Lebensjahr.

Du kannst zum Sozialamt gehen und darum bitten, dass die Beiträge übernommen werden. das können die, wenn die Prüfung des Einkommens deiner Eltern ergibt, dass diese nicht leistungsfähig sind.

Ab 25 hast du dann Anspruch auf ALG II und wirst über dieses krankenversichert. Bis dahin zahlst du eben selbst.

Das ist der Nachteil, wenn man nicht arbeiten kann oder möchte.

Wie wäre es denn, wenn du dir eine Arbeit suchst?

Das Sprichwort kennst du doch sicherlich auch.

Jeder ist sich selbst der nächste!

Also handele und verbringe deine Zeit nicht nur am Computer.

Suche dir eine neue Ausbildung und melde dich beim zuständigen Arbeitsamt

Du solltest dir entweder einen Job suchen oder aber Kontakt mit dem Sozialamt aufnehmen um Sozialleistungen zu beantragen.

Apolon 29.06.2017, 09:35

Mit dem Sozialamt wird es nichts werden.

Denn die schicken ihn zuerst mal zum Arbeitsamt und fordern eine Bestätigung an, dass man dort keine Arbeit für ihn hat.

Außerdem, lebt er noch beim Papa zu Hause.

0

Noch einen Tipp: 

wandere aus in ein Land wo es keine Krankenversicherungspflicht gibt.

z.B. auf die Oster-Inseln. Und lebe wie Robinson Crusoe.

Solche Menschen wie du braucht man hier in unserer schönen deutschen Heimat nicht.

Warst du beim Arbeitsamt, das du Arbeitslos bist? Weil eigentlich die dann die Beiträge übernehmen.

Maricolied 28.06.2017, 16:55

Die Zahlen nix  Butters
Ich bekomme nur ein haufen schulden von der Versicherung die ich erst zurückzahlen kann wenn ich einen Job habe... 

0
qugart 29.06.2017, 09:18
@Maricolied

Die sollen dir auch nix zahlen, sondern dich beraten und sagen was du tun sollst.

Dass sie dich während der Ausbildung entlassen haben ist ja eher in deiner Verantwortung zu suchen. Also heul nciht rum, sondern nimm das an, was man dir rät.

0
Maricolied 28.06.2017, 16:57

Herman Gröhe  Andrea nahles und wie die alle heißen, werden uns alle früh oder später mit schulden hinrichten...

0
Apolon 29.06.2017, 09:37
@Maricolied

Mit Sicherheit nicht.  Unsere Politiker, haben die gleiche Meinung wie auch ich. 

Faulenzern sollte man kein Geld in den Rachen werfen.

0

weil die versicherung eben pflicht ist. suche dir arbeit.

Maricolied 28.06.2017, 16:09

ich möchte aber nicht etwas machen was mir keinen spaß macht nur weil die AOK mafia das sagt

0
martinzuhause 28.06.2017, 16:12
@Maricolied

das ist denn dein problem. du hast hier eben rechte und auch pflichten. die KV gehört eben dazu.

0
LouPing 28.06.2017, 17:50
@Maricolied

Hey Maricolied

ich möchte aber nicht etwas machen was mir keinen spaß macht nur weil die AOK mafia das sagt..

Die anderen AOK Mitglieder möchten irgendwann deine teure Herz -Op auch nicht zahlen. 

Es ist irrelevant was der Einzele will-du gehörst einer Sodidargemrinschaft an-fertig. Bist du arbeitsfähig dann hast du zu arbeiten und einzuzahlen.

Passt dir das nicht steht es dir theoretisch frei dich privat zu versichern-mit knapp 180 € kommst du hier allerdings nicht weit. 

0
SaVer79 28.06.2017, 16:12

Du möchtest aber, dass jemand die Kosten übernimmt, wenn du krank wirst und behandelt werden musst, oder?

0
Maricolied 28.06.2017, 16:14
@SaVer79

Ich habe keine Gesundheits leistungen in anspruch genommen seid dem  ich 23 geworden bin, wieso zählt das nicht?

0
martinzuhause 28.06.2017, 16:15
@Maricolied

das zählt natürlich nicht. ich musste auch jahreland arbeitslosenversicherung zahlen und war nie arbeitslos.

0
SaVer79 28.06.2017, 16:16

So funktioniert eine gesetzliche Krankenversicherung nicht! Sonst müsstest du ja auch extrem hohe Beiträge zahlen, wenn du zB einmal im Krankenhaus behandelt worden wärst

0

Such dir ne neue Ausbildung. Problem gelöst. 

Maricolied 28.06.2017, 16:10

und was passiert dazwischen ? die ausbildung fängt erst im september an

0
NamenSindSchwer 28.06.2017, 16:13
@Maricolied

Wovon lebst du aktuell? Davon musst du dann auch deine KK Beiträge zahlen. Oder such dir halt einen Aushilfsjob. 

0
NamenSindSchwer 28.06.2017, 16:16
@Maricolied

Dann frag die mal, vielleicht zahlen die ja deine KK Beiträge. Du kannst auch Deutschland verlassen, dann trifft dich die Krankenversicherungspflicht hier nicht mehr. 

0
Maricolied 28.06.2017, 16:20
@NamenSindSchwer

Ich verstehe aber nicht wieso man etwas zahlen muss obwohl man keine einahmen hat, was soll das? schlimmer als die Mafia...

0
NamenSindSchwer 28.06.2017, 16:23
@Maricolied

Du warst doch jahrelang kostenlos versichert. Ab einem gewissen Alter geht der Gesetzgeber halt davon aus, dass man Kohle ranschafft um zu leben. Das musst du nur tun und alles ist gut. Davon hält dich ja auch niemand ab. 

Und die Stadtwerke, dein Internetanbieter oder wer auch immer verzichten ja auch nicht auf ihre Beiträge, nur weil du nichts verdienst, oder? Warum sollte das die KK dann tun?

0
SaVer79 28.06.2017, 16:22

Das ist ja schon alles bedacht worden....wenn du dich arbeits- bzw ausbildungssuchend meldest, dann übernimmt das Amt die Beiträge. Im Gegenzug hast du gewisse Pflichten zu erfüllen!

Herumgammeln muss man sich leisten können

0
Maricolied 28.06.2017, 16:35
@SaVer79

Nein Die übernehmen nichts! selbst wenn ich ausbildungssuchend bin, das einzige was die damit schaffen ist extreme Schulden zu machen die weiß wer schon es wieder zurückgezahlt werden können, ohne das ich überhaupt darüber entscheiden kann... schlimmer als die mafia..

0

Was möchtest Du wissen?