Krankenversicherung- wie lange gelte ich als Existenzgründer?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, als "Existenzgründer" hat man eine besondere Mindestbemessung und die Beitragshöhe beträgt hier als Mindestbeitrag nur ca. 200 EUR anstatt als normaler Selbstständiger ca. 350 EUR. Der richtige Beitrag ist jeweisl immer abhängig vom letzten Einkommensteuerbescheid.

Dieser besondere Einstufung ist möglich solange Gründungszuschuss gewährt wird. Hier kommt es nur auf den Gründungszuschuss an also die 300 EUR monatlich von der Agentur für Arbeit. Dieser kann auch nach Ablauf der ersten 9 Monaten weitergezahlt werden längstens für weitere 3 Monate.

Danach wird man grundsätzlich als "normaler" Selbstständiger bei der Krankenkasse geführt.

Es gibt jedoch noch die Möglichkeit der sogenannten Beitragsentlastung für Selbstständige. in diesem Fall kann der bisherige Tarif (wie bei Existenzgründer) weitergeführt werden. Hierfür müssen jedoch einige Punkte erfüllt werden in 2009.

  1. die gemeinschaftlichen hälftigen Einkünfte der Lebensgemeinschaft dürfen 1.890 EUR nicht überschreiten.
  2. Es dürfen keine (steuerrechtlichen) Einküfte aus Kapitalvermögen vorhanden sein
  3. Es dürfen keine (steuerrechtlichen) positiven wie auch negativen Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung vorhanden sein.
  4. Es darf kein freies Vermögen über 10.020 EUR vorhanden sein.

Dieser Tarif muss jedoch beantragt werden. Um diese Fragen zu bantworten gibt es einen standarisierten Fragebogen (ist bei allen Krankenkassen weitesgehend identisch). Ggf. räumt die Kasse diesen Tarif auch rückwirkend zum 01.04.2009 ein (Kulanzentscheidung). Sofern die Voraussetzungen erfüllt sind kann dieser Tarif jedoch in jedem Fall zum 01.09.2009 eingeräumt werden (erster des Folgemonats nach Beantragung) sofern der Antrag noch bis zum 31.08.2009 bei der Kasse ausgefüllt eingeht.

Hierzu bitte in jedem Fall an die eigene Krankenkasse wenden. Ich denke die Mitarbeiter werden dort in jedem Fall weiterhelfen, da es sich hierbei doch um eine sehr komplexe Regelung handelt.

Ich hoffe dieser Eintrag hilft weiter. Würde mich freuen.

vielen Dank

0

Ich würde direkt bei der Krankenkasse anrufen und fragen.

Wie ist man versichert bei Klein/ Nebengewerbe?

Hallo @ all,

ich habe da meal eine Frage, mein Mann arbeitet Vollzeit, ich jedoch möchte mich "selbständig" machen. Ich bin Hausfrau und Mama. Was muß ich da beachten? Eher Nebengewerbe auf mein Mann, wegen Krankenversicherung, oder Kleingewerbe? Wie sieht es aus mit der Krankenversicherung in beiden Fällen, muss ich mich privat versichern? Zur Zeit sind wir Familienversichert über meinen Mann. Was darf ich verdienen als Nebengewerbe/ Keingewerbe....ohne steuern o.ä. Brauche ich eine Betriebshaftpflicht?

Über eure Antworten freue ich mich sehr

Aischar

...zur Frage

Selbstständiger möchte Teilzeitstelle annehmen - was ist zu beachten?

Liebe Gemeinde,

ich bin seit längerem selbstständig. Nun habe ich eine 30-Stunden Stelle in einer Firma angeboten bekommen. Mein Problem ist, dass ich meine Selbstständigkeit keinesfalls aufgeben möchte. Ich habe daher dem Chef angeboten, weiterhin ohne Arbeitsverhältnis zu arbeiten und im die Tätigkeit nach Stunden in Rechnung zu stellen. Geht das überhaupt? Oder gelte ich dann schon als Scheinselbstständig? Der Chef würde es gerne sehen, dass ich die Zeit bei ihm im Büro arbeite. Damit erlischt doch mein Versicherungsschutz, oder? Oder trägt meine Versicherung Unfälle im Büro und auf dem Arbeitsweg dann trotzdem, wenn ich weiter als Freie arbeite? Hat da jemand Erfahrungen? Die Tätigkeit im Büro weicht minimal von meiner jetzigen ab. Ist dies ein Problem? Gibt es sonst eine saubere Lösung (evt mit weniger Stunden/Gehalt) beide Glücklich zu machen - also ihm, dass ich ihm Arbeit abnehme und mich, dass ich weiter selbstständig sein kann, ohne Probleme zu bekommen? Und wie immer: Dankeschön!!

...zur Frage

Hauptgewerbe anmelden als Vollzeitangestellter?

Guten Tag.

Folgendes Problem. Ich arbeite gerade als Angestellter Vollzeit, will mich aber ggn ende des Jahres selbstständig machen als Subunternehmer. Da das mit dem Gewerbe anmelden viel Papierkram ist, zeitintensiv und weitere zu beantragende Sachen wie Steuerberater und Versicherungen, möchte ich diese im Vorfeld beantragen, damit ich zu beginn der Tätigkeit und in der Übergangsphase von angestellter zum selbstständigen ohne Probleme verläuft. Kann ich als angestellter ein Hauptgewerbe also ca 2 Monate vor wechsel in die Selbstständigkeit Anmelden/Voranmelden???

...zur Frage

Hallo! Ich bin ab 1. August 2015 als Promoter selbstständig, wir mein bisheriges Einkommen als Angestellter, bei der Einkommenssteuer mit einberechnet?

Wenn ja, dann würde ich ja mit Beginn der selbstständigen Tätigkeit bereits über dem Freibetrag von 8354€ liegen, und die selbstständige Tätigkeit würde sich überhaupt nicht rentieren.

...zur Frage

selbstständiger buchhalter

Hallo,

folgende Frage wenn ein Praktischer Betriebswirt selbstständig als Buchhalter arbeiten möchte (Büroservice) darf er sich denn auch Buchhalter nennen ? Mir ist bekannt was man darf und was nicht in Abgrenzung zu Steuerberatern, es geht nur um die Bezeichnung.

Buchhalter ist keine geschützte Bezeichnung so viel habe ich erfahren, ich lesen jedoch immer das bei einem selbstständigen Buchhalter wiederum formaliellen (Ausbildung+3 Jahre Tätigkeit) vorgeschrieben sind.

Also konkret: Darf jemand der ein Büroservice eröffnet und unter den gesetzlichen Bestimmungen Tätigkeiten anbietet sich Buchhalter nennen ?

Danke

...zur Frage

darf man als nebenberuflich Selbstständiger einen Minijobber einstellen?

Ich unterstütze meinen Ehemann in seiner selbstständigen Nebentätigkeit. Darf er mich in dieser Tätigkeit als Minijobber anmelden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?