Krankenversicherung während Abschlussarbeit nach freiwilligen Praktikum

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es sich nicht um ein Pflichtpraktikum handelte und das Einkommen 450,- € im Monat überschritten hat, so liegt keine geringfügige Tätigkeit vor. Familienversicherung fällt damit flach und du kannst dich selbst studentisch krankenversichern.

So wie ich es verstehe, hat die Kasse recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chsc8989
03.07.2013, 13:58

Es geht mir ja um die Zeit der in der Studienordnung vorgesehenen Abschlussarbeit, da diese ja laut Studieordnung pflicht ist müsset ich ja zu dieser Zeit über die Familienversicherung versichert sein, was auch der Fall wäre wenn ich nicht in den beiden Monaten zuvor schon verdient hätte.

0

Hallo,

die Einkommensgrenze für die kostenlose Familienversicherung liegt bei 385 Euro monatlich (nur bei einer Arbeitnehmertätigkeit gilt die Einkommensgrenze von 450 Euro monatlich).

Ggf. beim Finanzamt erkundigen, ob diese Vergütung während des Schreibens der Abschlussarbeit zu den Einkünften gehört. Wenn nicht, am besten vom Finanzamt eine schriftliche Aussage geben lassen und dann mit dieser Bescheinigung bei der Krankenkasse die kostenlose Familienversicherung ab 4.3. beantragen.

Wenn die Vergütung steuerrechtlich zu den Einkünften zählt, ist es korrekt, dass man in dieser Zeit selber studentische Beiträge zu zahlen hat.

Grundlage: § 10 SGB V, Begriff Gesamteinkommen nach § 16 SGB IV

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?