Krankenversicherung nachversichern?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

um die Krankenversicherung hat man sich grds. selber zu kümmern.

Vom 01.12. bis 07.12. bestand nach § 19 SGB V ein nachgehender Leistungsanspruch, d.h. man konnte die Versichertenkarte ohne Beitragszahlung benutzen (es war aber keine Versicherung!!). Daher beginnen am 08.12. erneut mindestens 18 Monate Mitgliedschaft bei der Krankenkasse. Man hätte zum 08.12. auch eine neue Krankenkasse wählen können (Frist 14 Tage).

Wenn man die freiwillige Versicherung für diese Woche beantragt (Frist bis 28.02.2011), muss man 7/30 von ca. 144 Euro nachzahlen. Wenn man dann im Februar bei der Krankenkasse kündigt, endet die Mitgliedschaft zum 30.04.2011 (§ 175 SGB V).

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Hallo, genau genommen bist du durchgehend versichert. Auch während der Sperrfrist meldet dich die Agentur bei der KK an. Außerdem kommt hier noch der nachgehende Leistungsanspruch zum tragen 01.12.10 bis 31.12.10. Zusätzlich ist die Berechnung der DAK auch falsch. Ich kann dir nur raten einen Widerspruch einzulegen und ganz klar zu äußern, dass du einen nachgehenden Leistungsanspruch von 1 Monat hast und du während der Zeit bei ihnen krankenversichert bist. Ansonsten kannst du dir auch einen Versicherungsverauf aushändigen lassen, gehst damit zu der Kasse die du wählen möchtest und lässt dich dort noch einmal genau beraten und nimmst diesen Versicherungsverlauf mit.

Am besten ist es,Du rufst bei der Krankenkasse selbst an und fragst nach.Denn dieses Wirrwarr,das Du hier geschrieben hast,entwirrt kaum einer.

Schon mal bei der Krankenkasse angerufen um ein Wirrwarr zu entwirren? Die habens ja nicht besser gemacht, sonst hätte ich hier nicht nachgefragt ;) - KEINE Möglichkeit noch irgendwas zu schreiben/machen/sagen um früher von ihnen weg zu kommen - "Wir haben doch Prämien, da können Sie bis zu 130€ im Jahr zurück bekommen." ( Nach meiner Rechnung hat er das dann aufgegeben weil ich bei der neuen das gleiche bekomme und keine 96€ zahlen muss.) Mehr war da nicht rauszukriegen.

0

Was möchtest Du wissen?