Krankenversicherung für meine Finnische Freundin?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn sei einen Teilzeitjob hat, dann läuft das alles automatisch.

Bei der Einstellung sollte sie dem Arbeitgeber Auskunft über ihren Versicherungsstatus gegeben haben, ansonsten hätte er sie nicht als Angestellte anmelden können.

Oder arbeitet sie ohne Erlaubnis?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxe1210
18.06.2016, 09:48

Danke für die Antwort. Sie arbeitet mit Erlaubnis aber der Arbeitgeberin hatte nicht nach Krankenkasse gefragt. Meine Freundin sagt das Sie versichert ist auf der Arbeit aber, wir möchten Sie gerne anmelden bei einer Krankenkasse das Sie zum Arzt oder Zahnartzt gehen kann... Mit mir läuft es über das Jobcenter... Deswegen weisse ich nicht wie ich Sie helfen kann.

0
Kommentar von toomuchtrouble
18.06.2016, 09:51


Oder arbeitet sie ohne Erlaubnis?

Als finnische Staatsbürgerin hat sie die Freizügigkeitsberechtigung und kann arbeiten, wohnen etc. wo immer sie möchte.

http://www.bamf.de/DE/Migration/Arbeiten/EUBuerger/eu-buerger-node.html

Für eine Akutbehandlung reicht die Europäische Krankenversicherungskarte EHIC, die auch in Finnland von den dortigen Krankenversicherungen ausgestellt werden.

Sonst kann sie sich problemlos (sogar online) bei einer gesetzlichen Krankenversicherung ihrer Wahl anmelden. Beitragspflicht besteht ab 401 Euro Monatseinkommen.

Im Zweifelsfall direkt zur AOK und dort beraten lassen.



1

Das kommt darauf an, ob sie ein versicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis hat. Dann wird der Krankenkassenbeitrag automatisch überwiesen. 

Wenn sie ein versicherungsfreies Arbeitsverhältnis hat, muss sie sich selbst freiwillig versichern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?