Krankenversicherung bei Umzug aus dem Ausland

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

neben einer dt. Krankenkasse kann es auch sinnvolle Alternative sein, die NL-Krankenkasse weiterzuführen. Man bekommt dann einen besonderen Berechtigungsschein (E1..), den man einer dt. Kasse nach eigener Wahl vorlegt. Diese Kasse erbringt dann auf Rechnung der NL-Kasse die Leistungen nach dt. Krankenversicherungsrecht.

Wenn man eine Arbeitnehmertätigkeit mit mehr als 400 Euro Bruttoverdienst aufnimmt, muss man an eine dt. Krankenkasse Beiträge zahlen. Die NL-Krankenkasse ist dann zu kündigen.

Gruß

RHW

RHWWW 17.07.2011, 17:43

Danke für den Stern!

0

Du musst aus den Niederlanden eine Bescheinigung mitbringen, wie du dort versichert warst. Entsprechend kannst du dich dann in Deutschland weiter versichern. In der gesetzlichen Versicherung als freiwilliges Mitglied (Mindestbeitrag ca 150 €). Ansonsten 14,9 % deines gesamten Einkommens. Privat versichern könntest du dich auch, das würde aber letztlich wesentlich teurer.

Was möchtest Du wissen?