Krankenversicherung bei mir und mein Kindern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo bille1986,

in der Gesetzlichen Krankenkasse besteht für Kinder bis zu einem bestimmten Alter ein beitragsfreier Familienversicherungsanspruch. Als Kinder gelten auch Stiefkinder.

Für dich als Ehefrau besteht ebenfalls ein Anspruch im Rahmen der Familienversicherung, wenn keine eigene Pflicht zur Versicherung oder eine freiwillige Mitgliedschaft in der Gesetzlichen Krankenkasse besteht. Da du schreibst, dass du nicht beruflich tätig bist, gehe ich davon aus, dass für dich ebenfalls die Voraussetzungen erfüllt sind.

Um sicher zu gehen, sprich aber am besten die Gesetzliche Krankenkasse deines Ehemannes an!

Viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für alle Kinder ist der überwiegende Unterhalt zu prüfen, bei denen, für die du keinen Unterhalt erhältst, wird es kein Problem geben. Bei den beiden anderen geht es nur, wenn dein jetziger Mann "sie überwiegend unterhält" wie es so schön in der Amtssprache heißt. Dazu sind der Krankenkasse die Einkommensnachweise deines Mannes und Nachweise über die höhe des Unterhaltes vorzulegen. Dann berechnet sie und kann euch sagen, ob der Anspruch gegeben ist.

Ist der leibliche Vater gesetzlich versichert, ist es kein Problem, dann können die Kinder dort versichert werden, gib bei der Anmeldung euere Anschrift an, dann steht sie auf den Karten und du bekommst Post, wenn es um die Kinder geht.

Ist er privat versichert, muss er zusätzlich zum Unterhalt die Kosten für die private Krankenversicherung übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr verheiratet seid, bist du (und damit auch die Kinder) familienversichert. Ob die Krankenkassen das dann mit der Krankenkasse der (Väter?) abgleicht, ist nicht dein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sassenach4u
04.07.2016, 16:07

Wieder mal voll daneben! Warum nur warum, HALBWISSEN!

1

Es ist deine Pflicht deine Krankenkasse zu informieren und wenn die Familien Versicherung zu beantragen... Automatisch läuft so etwas ganz sicher nicht... ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zahlt denn der leibliche Vater deiner Kinder Unterhalt für sie?

die Kinder können nur dann beim Stiefvater versichert werden (in der GKV), wenn der Stiefvater für den überwiegenden Unterhalt für die Stiefkinder Rechnung trägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bille1986
04.07.2016, 14:25

Also für die beiden großen bekomme ich Unterhalt und für Zwillinge bekomme ich gar kein Unterhalt

0

Normalerweise in der Familienversicherung bei deinem Mann.  Bei den nichtleiblichen Kindern bin ich mir nicht ganz sicher.  Am besten mal die Krankenkasse nachfragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist der Gatte denn versichert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?