Wie kann ich mich als Studentin nach einer Kündigung krankenversichern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Durch deine versicherungspflichtige Beschäftigung bist du jetzt gesetzlich versichert (und musst auch den Beitrag bezahlen).

Der Studentenstatus besteht ja  tatsächlich nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offiziell bin ich aber bis zum 31.03.16 noch immatrikuliert und frage
mich nun, ob die Krankenkasse mich versicherungstechnisch wieder auf
meinen "Studentenstatus" setzen kann.

Theoretisch ja, aber hast du mal nachgehakt?

Oder geschieht das automatisch, nachdem mein Arbeitgeber mich quasi abgemeldet hat?

Nee. Automatisch ist nur die freiwillige Versicherung (§ 188 Abs. 4 SGB V). Um alles andere - vor allem günstigere - hast du dich selbst zu kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du unter 23? Dann kannst du dich über deine Eltern Familienversichern. Generell hast du nach der Kündigung noch 4 Wochen nachgehenden Leistungsanspruch. Das bedeutet, dass du ohne Beiträge versichert bist. Aber Vorsicht überschreitest du die 4 Wochen musst du diese rückwirkend bezahlen. An deiner Stelle würde ich wirklich kurz bei deiner kk anrufen. Es kann nämlich sein das dein ehemaliger Arbeitgeber die als kurzfristig beschäftigt meldet, und du weiterhin in einer studentischen Versicherung bist. Aber agieren ist immer besser als reagieren. Lieber im Vorfeld abchecken was Sache ist als rückwirkend zahlen...

 Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Jobsuche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?