Krankenversicherung - Nachzahlung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bedeutet das jetzt, dass man die 6 Monate nachzahlen muss in denen man nicht versichert war?

Ja.

6 x 158,- € = 948,- € zzgl. evtl. Säumniszuschläge (1% pro Monat, 12% pro Jahr).

Folgt aus dem § 188 SGB V i.V.m. § 193 VVG.


Allerdings wird pflichtversichert, wer Leistungen nach SGB III oder II bezieht (Bei Hartz IV nur wenn keine PKV bestand, dieses Schlupfloch wurde vor Jahren gestopft).

Ganz einfach ja, musst du. Kannst du nicht, kann es bis zur Lohnpfändung kommen, dann weiß dein Chef Bescheid. Klär das mit deiner Krankenkasse und vereinbare Ratenzahlung.

So lange Du Deine Krankenversicherung nicht gekündigt hattest - ja klar kommt dann eine Nachzahlung!

Das musst Du nachzahlen. Warst Du nicht arbeitslos gemeldet? Dann bist Du auch versichert.

Flundern 28.10.2014, 23:01

Und wenn man zu 20 Prozent privat versichert war? Dann nicht !?

0
kevin1905 28.10.2014, 23:17
@Flundern

Erklär mir mal wie das denn sein könnte. Du geizt ein wenig mit Details.

0

Was möchtest Du wissen?