Krankenversicherung - ALG 2 - vorher privat versichert - wie gehe ich vor?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

@schnacker,

Du hast jetzt ein Problem.

Die Postbeamtenkrankenkasse nimmt dich nicht mehr und in die GKV kommst du nicht mehr rein.

Also musst du versuchen in eine Private Krankenversicherung rein zu kommen.  Wenn es die Gesundheit nicht mehr hergibt, bleib nur noch der Basistarif in der PKV.

Es sei denn du findest eine GKV-Pflichtige Tätigkeit mit einem mtl. Brutto-Einkommen von über 450 € und unter der Jahresarbeitsentgeltgrenze von 4.687,50 €.

Die Beiträge für deine Krankenversicherungsfreie Zeit darfst du nachzahlen.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rückkehr in die GKV unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Wer einmal aus der gesetzlichen Krankenkasse in die Private
gewechselt hat, kann nicht ohne weiteres wieder zurück – der Gesetzgeber
will vermeiden, dass Versicherungsnehmer in jungen Jahren von den
niedrigen Beitragssätzen der PKV profitieren und später – bei
schlechterem Gesundheitszustand – auf eine womöglich preiswertere GKV
ausweichen können.

Zurück in die GKV dürfen Sie nur, wenn Sie versicherungspflichtig werden. Dies betrifft vor allem Arbeitslose sowie Angestellte,
deren Einkommen für die Dauer von mindestens einem Jahr unter die
Versicherungspflichtgrenze gesunken ist. 2016 liegt diese
Einkommensgrenze bei einem jährlichen Bruttogehalt von 56.250 Euro. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
18.03.2016, 14:33

 Zurück in die GKV dürfen Sie nur, wenn Sie versicherungspflichtig werden. Dies betrifft vor allem Arbeitslose 

Dies trifft hier aber nicht zu.

Nur  wenn er ALG 1 erhalten würde wäre dies möglich.

Da er vorher Beamter war hat er keine Arbeitslosenbeiträge gezahlt. Somit greift bei ihm nur ALG 2 und dies bedingt nicht eine GKV-Pflichtversicherung.

0

Was möchtest Du wissen?