Krankenversichert mit eine mini job?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo kamy61,

für jeden Bürger besteht in Deutschland eine Pflicht zur Krankenversicherung. Als Minijobber ist man in der Kranken- und Pflegeversicherung versicherungsfrei, d.h. man ist frei bei der Wahl der Krankenversicherung (entweder private oder gesetzliche Absicherung). Der Arbeitgeber zahlt eine Pauschale für die Sozialversicherung. Das bedeutet nicht, dass du automatisch krankenversichert bist.  Du musst dich selber um deine Krankenversicherung kümmern und diese nachweisen. Je nach Konstellation kommt die Familienversicherung in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), die freiwillige Absicherung in der GKV oder die private Krankenversicherung  in Frage.

Die Familienversicherung ist beitragsfrei und kann vereinbart werden, wenn dein Ehepartner in der Gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist. Ansonsten musst du sich selber freiwillig in der GKV oder privat versichern. Das ist häufig mit einem relativ hohen Beitrag verbunden, so dass sich unter Umständen der Minijob gar nicht mehr lohnt.

Viele Grüße

Denis vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kamy61
17.11.2016, 10:43

Vielen Dank!

0

Bei einem Minijob zahlt der Arbeitgeber eine Pauschale an die Knappschaft. Damit sind Sie jedoch nicht selbst krankenversichert. Entweder über die kostenfreie Familienversicherung, wenn sie verheiratet und der Ehepartner in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist. Oder sich selbst versichern, kostet allerdings ca. 180-- Euro/Monat.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kamy61
15.11.2016, 16:54

Vielen Dank!

0

Minijobs sind in der Regel nicht sozialversicherungspflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kamy61
15.11.2016, 16:55

Danke schön

0

Hallo kamy61,

Sie schreiben:

Krankenversichert mit eine mini job?

Wenn ich hab eine mini job diese firma Zahlen auch Krankenversicherung und Rentenversicherung? Oder ich muss selber zahlen?

Antwort:

Bitte klicken Sie sich unter folgendem Link durch und verschaffen Sie sich einen Überblick!

https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/node.html

Verzichten Sie auf gar keinen Fall auf die Rentenversicherungspflicht, der Beitragsanteil ist sehr gering, Sie erhalten aber Anrechnungszeiten, z.B. für den Fall der Erwerbsminderungsrente!

Betreffs Krankenversicherung sollten Sie sich von Ihrer Krankenkasse beraten lassen, damit Sie nicht unterversichert sind!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kamy61
15.11.2016, 17:38

Vielen dank!

0
Kommentar von DolphinPB
15.11.2016, 19:03

"Betreffs Krankenversicherung sollten Sie sich von Ihrer Krankenkasse beraten lassen, damit Sie nicht unterversichert sind!"

Was soll das denn ? Natürlich zahlt die Firma keinen Arbeitgeberanteil an irgendeiner KV, und das war doch gefragt oder ?

0

Neu du nicht bist versichert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Minijob bist du weder kranken- noch rentenversichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kamy61
15.11.2016, 16:54

Ok Danke

0
Kommentar von DolphinPB
15.11.2016, 19:04

Falsch, rentenversichert schon, es sei denn man lässt sich befreien.

0

Was möchtest Du wissen?