Krankenversciherung nach Ausbildung ( Arbeitslos )?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du keine Anschlussbeschäftigung hast, musst du dich natürlich arbeitslos melden. Dann bist du auch weiterhin krankenversichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab wann beziehst du denn ALG1?

wenn zwischen Ende der Beschäftigung und Beginn ALG1 nicht mehr wie ein Monat Lücke ist, dann musst du für die Lücke nichts zahlen. das läuft dann über den nachgehenden Leistungsanspruch.

wenn die Lücke aber größer ist, und wenn es nur 1 Tag mehr ist als einen Monat, dann musst du tatsächlich die Beiträge zunächst selbst zahlen. undzwar solange, bis du von einem neuen Arbeitgeber angemeldet wirst.

wenn du kein ALG1 bekommst (aus welchem Grund auch immer), dann kannst du ALG2 beantragen, über das du dann auch versichert wärest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deine Ausbildung beendet hast (und dafür mehr als 12 Monate gearbeitet hast in den letzten 2 Jahren) musst du dich SOFORT (eigentlich 3 Monate vor Ende) bei der Arge arbeitslos melden - du bekommst dann ALG1 und bist Krankenversichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rzzat
14.07.2016, 13:36

Habe eine 2 Jährige Schule Ausbildung gemacht würde das klappen?

0

Du musst dich unbedingt sofort arbeitslos melden und ALG II beantragen. Die Beiträge werden dann vom Jobcenter gezahlt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eyekona
14.07.2016, 13:13

Wenn der Fragensteller eine Ausbildung gemacht hat und dafür gearbeitet hat bekommt er ALG1 und nicht 2! Und muss sich eigentlich 3 Monate vor Ende der Ausbildung arbeitslos melden!

0

Unbedingt arbeitslos melden. Eigentlich hättest du dich 3 Monate vor Ausbildungsschluss schon arbeitssuchend melden müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nydold
14.07.2016, 13:39

Die Fristen gelten für Azubis nicht.

0

Was möchtest Du wissen?