Krankentransport zwischen zwei Krankenhäusern

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Krankenhaus müsste eigentlich den Rollstuhl liefern. Ich kenn das zb. so das andere Angetsellte dies tun, zb Praktikanten oder die Zivis, sozialer Dienst.

Müssen tun sie es eigentlich nicht. Die meisten Kliniken kümmern sich aber darum, stellen teilweise sogar Taxischeine aus für den Transport von Patienteneigentum.

0

Ne, nicht wirklich. Das Krankenhaus muß sich in erster Linie ja um den Menschen kümmern. Der Besitz ist da erstmal zweitrangig. Die Frage die sich mir stellt ist, handelt es sich um einen besonderen Rollstuhl, ohne den deine Mutter nichts mehr machen kann oder würde ein "normaler" Rollstuhl, wie ihn Krankenhäuser auch haben reichen?

Ich dachte auch nur, weil das in dem Sinne ja der "Fehler" von Klinik A war...

"Besonders" ist der Rollstuhl jetzt nicht unbedingt, allerdings kann man den Ersatzrollstuhl, den sie in Klinik B erhalten hat, nicht selbst "bedienen".

0

hmmm....komplizierte sache...

ich würde vermuten dass die mutter selbst für ihr eigentum verantwortlich ist. wenn sie irgendwann wieder entlassen wird hilft ihr ja auch keiner und sie muss zusehen dass sie das teil da wegbekommt.

aber egal wer im recht ist, ich bin sicher dass klinik a den rollstuhl freiwillig nachliefern wird, wenn man sie höflich aber nachdrücklich darum bittet, schon aus kulanz.

mh okay, ich werd's dann einfach mal versuchen ;)

0

Was möchtest Du wissen?