krankentransport/ notarzt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ich habe die 112 angerufen und es war die richtige entscheidung , am telefon waren sie sehr nett und haben auch ruck zuck den arzt und den transport ins krankenhaus organisiert...war die absolut richtige entscheidung ....es geht ihm auch schon besser .....danke für die antworten ...war mal wichtig andere meinungen zu hören :D also scheut euch nicht die 112 zu wählen da ist man schon genau richtig ....

Arzt fragen: der stellt die Anweisung für einen Krankentransport aus. Dann einen Krankentransportdienst raussuchen (Telefonbuch). Die 112 ist zwar für Notfälle, die können aber auch für den Krankentransport Auskunft geben, in vielen Fällen bieten die das auch an.

Gute Besserung!

Normalerweise braucht ihr eine Einweisung ins Kkh vom Haus- oder Facharzt. Wenn ihr die nicht habt, müsst ihr eh in die Notaufnahme, denn die Entscheidung, Kkh oder nicht, liegt nicht beim Opa, sondern den Ärzten dort.

Und der einweisende Arzt kann auch einen Krankentransport veranlassen.

0

ich habe die tasche schon gepackt der muss da bleiben .....da bin ich mir sicher ..nur er will nicht so ganz .....aber das ist mir nun egal ,,,ja notaufnahme wäre ja ganz okay ...nur ich bekomme ihn wie gesagt nicht hin ....

0
@chipinky

Wenn er nicht will, dann habt ihr ggf. ein Problem - oder die Ärzte ein bisschen Mühe, ihn zu überzeugen. Gegen seinen Willen wird das nur bei Eigen- oder Fremdgefährdung was (nämlich eine psychiatrische Zwangsbehandlung) und das ist nicht so einfach.

Viel Erfolg!

0

Ich würde den ärztlichen Bereitschaftsdienst fürs Wochenende anrufen. Dann kommt ein Arzt raus und entscheidet (ggfs. nach Absprache mit Euch). Der Arzt leitet dann alle notwendigen Schritte ein, wenn eine Einweisung ins Krankenhaus erforderlich ist.

okay und woher bekomme ich die nummer aus dem netz ? und die kommen auch raus ?

0
@chipinky

In unserer Region gibt's eine zentrale Rufnummer für den ärztlichen Wochenend- Notdienst. Diese Nummer wird regelmäßig in der Presse, von den Hausärzten, den Apotheken etc. veröffentlicht.

0
@chipinky

du meinst den ärztlichen notdienst ...den kenn ich ..aber die sagen doch nur welche arztpraxis auf hat und die meisten ärzte komme ja nicht nach hause .....aber ein versuch ist es wert ...

0
@chipinky

Das ist einfach: Seit 1.3.2012 ist der ärztliche Bereitschaftsdienst bundesweit über die Callcenter-Nummer "116117" aus dem Festnetz erreichbar.

0

Abschleppdienst für Autos:D Das geht wirklich oder ruf einfach 112 an ist doch schlimm??

Hole den Hausarzt, der schreibt bei Bedarf eine Krankenhauseinweisung per Krankenwagen aus .

ja das geht leider nicht den morgen ist samstag ..der hat keine handynummer .....

0
@chipinky

bei einem lebensbedrohlichen Zustand den Notarzt unter 112 anrufen, sonst bis Montag warten. In vielen Kreisen und Kommunen gibt es an den Wochenenden aber auch einen Breitsschaftsdienst

0
@imme050

ja sowas meine ich ja ....ich kann das unheimlich schwer einschätzen ...aber bis montag ist es echt zulange ...er ist normal ansprechbar ,schläft , kann kaum was essen ,kann kaum stehen ,will nicht viel trinken ...und er ist so mürbe das er sich nicht mehr viel wehrt wenn ich sage morgen gehst du zum arzt ...........ist bei alten leuten immer so eine sache .....ich rufe morgen früh direckt mal den notdienst an und frage was ich machen kann ,wenn er jetzt laufen könnte dann wäre die sache ja viel einfacher ...aber der krieslauf macht das nicht mit ...

0
@chipinky

wichtig ist auch, dass dein Opa das Gefühl bekommt, nicht alleine zu sein. Er muss sich geborgen fühlen. Viele ältere Leute wollen in den letzten Lebenswochen oder Monaten nicht mehr ins Krankenhaus, sondern zu Hause bleiben und sich mit Würde aus dem Leben verabschieden. Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen. L G von imme050

0

da ist 112 schon richtig oder wenns geht taxi

taxi geht leider nicht .....der weg bis zur straße und dann ins krankenhaus ...dann kann er sich nicht sofort legen ....kann ich ausschließen ...

0

Was möchtest Du wissen?