krankenstand trotz ausgang Kündigung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mit Ausgang ist gemeint Erledigungen zu machen und nicht trainieren.
Wenn dich wer sieht kriegst du sicher Stress und die Versicherung wird sich auch nicht freuen. Wenn du aus psychischen Gründen im Krankenstand bist ist das was anderes, gefallen wirds deinem Chef aber sicher nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Art der Krankheit drauf an .. man darf ja generell schon das Haus verlassen .. aber ob nun ein Fitnessstudio ok ist, ist ne andere Sache. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So krank kannst du dann ja nicht sein.  Darf der Arbeitgeber zumindest überprüfen, ob du wirklich krank bist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von changethatway
25.01.2016, 23:05

keine ahnung wüsste nicht wie er das überprüfen kann

0

Mich wundert es etwas, dass Du zwar ins Fitnessstudio gehen kannst,  aber nicht arbeiten. Das kann es aber nicht sein - oder?

Damit ist Stress vorprogrammiert -und das nicht zu Unrecht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von changethatway
25.01.2016, 23:04

sag ja nicht das ich gehen werde mich hat es nur interressiert

0

Nein, kannst nicht gekündigt werden.  Bei Depressionen o. Ä. Ist man schließlich auch krank geschrieben und sollte trotzdem rausgehen, Sport machen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schaco
25.01.2016, 22:57

PS: anders siehts natürlich aus, wenn du deinem AG sagst du hast Durchfall und dann im Fitnessstudio gesehen wirst

0
Kommentar von Schaco
25.01.2016, 23:05

Ja, aber der AG muss erstmal wissen weshalb du krank geschrieben bist - das steht ja nicht auf dem Attest. Und zumindest ich sage meinem AG auch nicht was ich habe, wenn ich krank bin

1
Kommentar von Pilotflying
25.01.2016, 23:08

Bei Depressionen ist man nicht zwangsläufig krank geschrieben. Ganz im Gegenteil. Viele Kranke nehmen heute ganz normal am Leben teil und gehen weiterhin zur Arbeit. Auch das kann Teil der Therapie sein.

Heute versucht man, die Erkrankten möglichst nicht aus dem Alltagsgeschehen zu reißen, ausser beim Vorliegen ein schweren depressiven Episode. Dann sind die Erkrankten aber so schwer betroffen,  dass sie normale Dinge des alltäglichen Lebens nicht mehr erledigen können. Ins Fitnessstudio gehen sie dann sicher nicht mehr! 

1

Morgen

Also meines Wissens, geht es darum, wegen was du krankgeschrieben bist. Wenn du Bettlägerig bist, dann iss klar, nein darfste net raus. Wenn du zB wegen Deppressionen krank bist, dann wird es sogar befürwortet wenn du raus gehst und dich nicht daheim vergräbst. Nur ich  persöhnlich habe da immer ein schlechtes Gewissen und bleibe wirklich während meiner Krankheitsphase daheim.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine spitzen Idee wäre es, wenn Du vorher sagst nach welchen Landesrecht die Antwort kommen sollte.

Was willst Du mit einer Antwort aus dem dt Arbeitsrecht anfangen??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von changethatway
25.01.2016, 23:09

Land Österreich

0

Krank sein und Fitnessstudio widersprechen sich, genauso wie Solarium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seid wann gibt ein Arzt "Ausgangszeiten" vor, bei einem Krankenschein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von changethatway
25.01.2016, 23:00

weiß nd von wo du bist aber bei mir in Oberösterreich ist das so

0

Was möchtest Du wissen?