krankenstand

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Konzentriere Dich auf die Diagnose, deretwegen Du krankgeschrieben wurdest. NUR UND NUR DIESE interessiert die Chefärztin bzw. den Chefarzt. D.h. er fragt z.B. nach den Beschwerden im Zusammenhang mit der Krankheit, die auf der Krankmeldung steht. Manchmal öffnet er einen Verband. Es geht sehr schnell und zügig, wobei man aber oft warten muß. Die arbeitsrechtlichen Probleme interessieren die chefärztliche Stelle weniger, die sind auf die diagnostizierte Krankheit, die zum Krankenstand führte, fokussiert. Meist wird man gesundgeschrieben - sage also wirklich deutlich dort, wo und wie stark Du Beschwerden hast.

Es ist davon auszugehen, dass er Dich nicht wieder arbeitsfähig schreibt. Schildere ihm Deine Gemütslage und den Zustand auf der Arbeitsstelle. Er wird merken, wie Dich das belastet. Alles Gute für Dich!

Lass Dir vom Hausarzt ein Attest ausstellen und erzähle dem anderen Doc. genau das Gleiche - schäbig von Deiner alten Firma -...alles Gute

Was möchtest Du wissen?