Krankenschwester und armbanduhr?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, Handreinigung wie auch Verletzungsgefahr - deshalb gibt es auch die sog "Krankenschwesteruhr" die man mit einem Clip aussen an der Kleidung anbringen kann :)

Eine Krankenschwester ... hat im Krankenhaus ständig mit Menschen zu tun, die krank sind. Viele Krankheiten sind ansteckend, sie müssen sich ständig die Hände waschen und desinfizieren. Eine Armbanduhr ist bei der Handreinigung unpraktisch....

Viele Kliniken verbieten dem Personal sogar, eine Uhr am Handgelenk zu tragen. Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger bevorzugen ohnehin meist praktische Uhren, die sie an der Kitteltasche anbringen können

http://www.pulsuhr.org/krankenschwesteruhr/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell: Nein Es ist ein potentielles Verletzungsrisiko und kann auch die korrekte Handhygiene beeinträchtigen. Das gilt auch für Armband, Ringe, (künstliche), lange Nägel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf man, aber nicht am Handgelenk. Kitteltasche ist ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, in der Kitteltasche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Dienst ja.

Während des Dienstes aus hygienischen und verletzungs Gründen nein.

Denn eine Uhr am Handgelenk stellt einen Keimsfänger und einen Keimpeicher Hoch drei dar, womit Erkrankungen auf die Patienten übertragen werden könnten. Und es besteht die Gefahr, das pflegebedürftige Patienten durch die Uhr verletzt werden könnten.

Es gibt für Pflegekräfte extra Taschenuhren mit Clips, die in der Kitteltasche getragen werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe die Sache anders. Wenn du beispielsweise einen Patienten umbettest, kann es passieren, dass du den Patienten unabsichtlich verletzt und dich ebenfalls oder das deine Uhr kaputt geht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?