Krankenschwester Gehalt und noch andere Fragen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man mal z.B. googelt, findet man, dass Fulda als Tarifvertrag den TVöD-K hat. Hier kann man aus der Tabelle ein Anfangsgehalt von ca. 2300 Euro Brutto herrauslesen. Wobei dazu dann normalerweise noch Zuschläge für Nachtarbeit, Wochenende und Schichtdienst kommen.

Wie viel das ist ist schwehr zu sagen, da manche halt mehr Nachtdienste machen, manche weniger am Wochenende arbeiten müssen etc.

Dafür müsste man wissen, wie das z.B. in Fuilda so gängig ist und es hängt auch davon ab, auf was für einer Station man später arbeitet.
Arbeitet man z.B. später mal auf einer Intensivstation, dann verdient man mehr.

Gut bezahlt finde ich den Job der Pflege nicht.

Aber man macht Seinen Job ja nicht nur wegen des Geldes, sondern auch weil er Spaß macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache momentan selbst die Ausbildung zur Gesundheits-und Krankenpflegerin und bin im ersten Jahr. Die Ausbildung ist recht gut bezahlt da verdienst du zwischen 800-850. Im ersten Jahr ! Und da kommen noch Zuschläge zu wenn du Wochenenden oder Feiertags arbeiten musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Gehaltsfragen kannst du alle selbst ergooglen,

auch wenn du den Seiten  nicht vertraust, so hast du zu mindest einmal Anhaltspunkte.

Denn letztendlich ist dein Gehalt als Exe auch ein wenig verhandlungsgeschick..

Welche Klinik besser ist, kann ich dir nicht sagen, da ich nicht aus dieser Gegend komme.

Und bis du soweit bist, mit dem Ausbildungsbeginn, gibt es die so genannte generalisierte Pflegeausbildung zum Pflegefachmann/Frau.

Es werden die jetzigen GuK, Kinderpflege und Altenpflege zusammengefasst.

In den ersten beiden Jahren wird ein gemeinsamer Grundstock erlernt und im dritten Jahr kannst du dich dann auf ein Berufsbild spezialisieren. ( Entweder GuK, Kinderpflege oder Altenpflege). Diese Spezialisierung wird dann auch in der Urkunde benannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es meist Tarifverträge. Kirchliche Krankenhäuser zahlen weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?